Höngger.ch

16°C12°C am 26. Mai 2020
Das CaBaRe konnte während des Lockdowns Take-away anbieten und hat viel Solidarität von den Rütihöfler*innen erfahren.
Foto: Patricia Senn

Das CaBaRe konnte während des Lockdowns Take-away anbieten und hat viel Solidarität von den Rütihöfler*innen erfahren.

Endlich wieder essen gehen

26. Mai 2020 .

Ende April entschied der Bundesrat etwas überraschend, dass die Restaurants bereits ab dem 11. Mai wieder Gäste empfangen dürfen. Die meisten Wirte sind froh, ihre Betriebe wieder öffnen zu dürfen, ob die Bevölkerung schon bereit dafür ist, wird sich zeigen.

weiterlesen
Stolzer Besitzer einer Original Naegeli Zeichnung: Architekt Marcel Knörr.

Stolzer Besitzer einer Original Naegeli Zeichnung: Architekt Marcel Knörr.

Die Auferstehung

20. Mai 2020 .

Der vergangene Ostermontag war eine Art Auferstehung für Marcel Knörr: Zwar wurde er kurzzeitig im Spital einquartiert, doch das Schicksal schenkte ihm in derselben Nacht ein Nägeli-Bild.

weiterlesen
Die Ausstellung der Künstlerin Heidi Dürst ist noch bis zu den Sommerferien zu sehen.

Die Ausstellung der Künstlerin Heidi Dürst ist noch bis zu den Sommerferien zu sehen.

Vom Stoffmuster entwerfen zum Malen auf Jute

11. Mai 2020 .

Ab dem 11. Mai kann die Ausstellung der Künstlerin Heidi Dürst in den Redaktionsräumen des «Hönggers» wieder besucht werden. Doch was machte die eigenwillige und neugierige Frau eigentlich, bevor sie Kunst machte?

weiterlesen
Statt Kinder besucht ein Entenpaar den Schülergarten Pünten.

Statt Kinder besucht ein Entenpaar den Schülergarten Pünten.

Der Garten muss warten

11. Mai 2020 .

In den Gartenkursen der Gesellschaft für Schülergärten Zürich erhalten rund 650 Schüler*innen der zweiten und vierten Klasse die Möglichkeit, verschiedene Gartenarbeiten zu erlernen und ein eigenes Beet zu bewirtschaften. Die meisten Setzlinge sind in der Erde, die Kinder müssen sich aber noch gedulden, denn dieses Jahr ist alles anders.

weiterlesen
Im Internet erreicht Mobbing eine andere Dimension.
Foto: shutterstock

Im Internet erreicht Mobbing eine andere Dimension.

Die Gewalt aus dem Netz

4. Mai 2020 .

99 Prozent aller Jugendlichen in der Schweiz ab 14 Jahren verfügen über ein Smartphone und damit über Zugang zum Internet. Was früher vor allem auf dem Pausenplatz stattfand, verlagert sich zunehmend ins Netz: Aus Mobbing wird Cybermobbing.

weiterlesen
Reformierte Kirche Höngg im Frühling
Foto: Mike Broom

Wie und wann Gottesdienste wieder abgehalten werden dürfen, ist noch ungewiss.

Kirche in Zeiten von Corona

29. April 2020 .

In der Seelsorge, aber auch in den Gottesdiensten ist der direkte Kontakt für die Gläubigen, aber auch die Pfarrer*innen wichtig. Obwohl es viele Online-Angebote gibt, ersetzt das Virtuelle das persönliche Treffen nicht. Und die aktiven Kirchgemeindemitglieder sind oft gar nicht im Internet unterwegs.

weiterlesen
Hans Schweighofer beim Froschweiher im Waidberg, aufgenommen von seiner Frau.
Foto: zvg

Hans Schweighofer beim Froschweiher im Waidberg, aufgenommen von seiner Frau.

«Sich aufzuregen, bringt nichts»

27. April 2020 .

Wer über 65 Jahre alt ist, soll zu Hause bleiben, so der häufig wiederholte Aufruf. Gerade für aktive Renter*innen dürfte dies besonders schwierig sein. Der «Höngger» hat bei einem Mitglied der Wandergruppe 65 plus nachgefragt, wie das Befinden ist.

weiterlesen
Natasa Karnath, Geschäftsleiterin der Genossenschaft Zeitgut Zürich Höngg-Wipkingen, im Homeoffice.
Foto: zvg

Natasa Karnath, Geschäftsleiterin der Genossenschaft Zeitgut Zürich Höngg-Wipkingen, im Homeoffice.

«Einkaufen ist eine sehr persönliche Sache»

23. April 2020 .

Die Nachbarschaftshilfe im Kreis 10 «Genossenschaft Zeitgut Zürich Höngg-Wipkingen», oder kurz Zeitgut, hat als Reaktion auf die Corona-Krise unter anderem eine Corona-Plattform lanciert, auf der sich Helfende und Hilfesuchende finden können. Natasa Karnath, Geschäftsleiterin der Genossenschaft Zeitgut Zürich Höngg-Wipkingen, arbeitet seit fast sechs Wochen von zu Hause aus und betreut gleichzeitig ihre beiden Jungs Milo (3) und Jannik (5). Seit Zeitgut ihre einfach zu bedienende Plattform für die Bewohner*innen des Kreis 10 online aufgeschaltet hat, haben sich 141 Helfer*innen gemeldet und konnten bislang auf verschiedene Arten zum Einsatz kommen, vor allem als Einkaufshilfe. Der «Höngger» hat mit Karnath darüber gesprochen, was sie in dieser Zeit besonders beeindruckt hat und was sie sich für die Zukunft wünscht.

weiterlesen
1 2 3 24