Höngger.ch

19°C15°C am 31. Juli 2021
Der «Park Am Wasser» soll im Sommer 2022 eröffnet werden.
Foto: KOLLEKTIV NORDOST, St. Gallen // Nightnurse Images, Zürich

Der «Park Am Wasser» soll im Sommer 2022 eröffnet werden.

Gartenzimmer mit Sicht aufs Wasser

15. Juli 2021 .

Vergangene Woche hat der Gemeinderat dem Objektkredit für die Neuerstellung der Parkanlage «Park am Wasser» mit 92 zu 0 Stimmen zugestimmt. Im November sollen die Bauarbeiten beginnen.

weiterlesen
Wer seinen Brief noch am selben Tag auf den Weg schicken will, muss entweder früh raus oder weiter laufen.
Foto: Patricia Senn

Wer seinen Brief noch am selben Tag auf den Weg schicken will, muss entweder früh raus oder weiter laufen.

Briefkästen werden bis Mittag geleert

15. Juli 2021 .

Die Post hat die Leerungszeiten der Briefkästen geändert. Wer sichergehen will, dass der eingeworfene A-Post-Brief tatsächlich am kommenden Tag ankommt, sollte ihn nur bei der Postfiliale Höngg oder im Frankental einwerfen.

weiterlesen
Das Mobilitätsmodell der Stadt soll schnell, sicher, leistungsfähig, zuverlässig, pünktlich, sauber, freundlich und bequem sein.
Foto: VBZ

Das Mobilitätsmodell der Stadt soll schnell, sicher, leistungsfähig, zuverlässig, pünktlich, sauber, freundlich und bequem sein.

Alternative Mobilitätsformen denken

14. Juli 2021 .

Der Verkehr verursacht in der Stadt rund 23 Prozent des CO2-Ausstosses. Die Stadt hat einige Ideen, wie sie diese Emissionen reduzieren will.

weiterlesen
Der Aufenthaltsplatz soll vergrössert und gelichtet werden.
Foto: Patricia Senn

Der Aufenthaltsplatz soll vergrössert und gelichtet werden.

Namensnennung auch im Gemeinschaftsgrab

5. Juli 2021 .

Das Gemeinschaftsgrab auf dem Friedhof Hönggerberg soll umgestaltet werden. Danach können die Namen der Verstorbenen auf Plättchen eingraviert und an Steinen entlang eines neu geschaffenen Weges angebracht werden. Das aktuell genutzte Gemeinschaftsgrab ist von den Bauarbeiten nicht betroffen.

weiterlesen
Patrick Bolle blickt zufrieden auf seine Zeit im GZ Höngg zurück.
Foto: pas

Patrick Bolle blickt zufrieden auf seine Zeit im GZ Höngg zurück.

«Reibung ist etwas Gutes»

1. Juli 2021 .

Patrick Bolle lehnt sich entspannt zurück, blinzelt zufrieden in die Sonne. Seit einigen Wochen ist der jugendlich wirkende Mann, der auch nach vielen Jahren in Zürich seinen Bündner Akzent nicht verloren hat, daran, seinen Weggang vorzubereiten. «Stückenweise» Abschied zu nehmen, wie er sagt.

weiterlesen
Direkte Treibhausgasemissionen Stadt Zürich 2020

Direkte Treibhausgasemissionen Stadt Zürich 2020

Beim Heizungsersatz gibt es noch viel Luft nach oben

17. Juni 2021 .

Der grösste Anteil an Treibhausgasemissionen, nämlich über die Hälfte, entsteht im Bereich Gebäudebau. Hier sieht die Stadt grosses Verbesserungspotenzial: Sie will den Ausstoss pro Kopf und Jahr bis 2040 um 90 Prozent senken. Dabei handelt es sich aber nur um die in der Stadt verursachten Emissionen.

weiterlesen
Der Stadtrat hat ehrgeizige Ziele für den Klimaschutz, der Ball liegt beim Gemeinderat.
Foto: pixabay

Der Stadtrat hat ehrgeizige Ziele für den Klimaschutz, der Ball liegt beim Gemeinderat.

Stadt hält an Netto-Null bis 2040 fest

17. Juni 2021 .

Im zweiten Teil des Fokusthemas «Energie und Klima» geht es um das städtische Klimaschutzziel Netto-Null bis 2040, die damit zusammenhängenden Massnahmen im Bereich Gebäudebau und um Solarenergie. Die Abstimmungsresultate vom vergangenen Sonntag bedeuten für die Klimaschutzbestrebungen einen herben Rückschlag. In der Stadt haben 70 Prozent dem CO2-Gesetz zugestimmt, weshalb der Stadtrat dennoch an seinen formulierten Zielen festhalten will.

weiterlesen
Der erste von zwei ZM-Pavillons ist auf der Spielwiese beim Schulhaus Lachenzelg ausgesteckt.
Foto: Patricia Senn

Der erste von zwei ZM-Pavillons ist auf der Spielwiese beim Schulhaus Lachenzelg ausgesteckt.

Schule oder Spielen

13. Juni 2021 .

Es braucht dringend mehr Schulraum, die einfachste Lösung bieten die sogenannten Züri-Modular-Pavillons. Diese brauchen jedoch Platz, der oft von den Spielräumen abgeht. Wie künftig auf der Schulanlage Lachenzelg. Ein Dilemma.

weiterlesen
Stadtrat Michael Baumer wünscht sich einen Ausbau-, statt Abbau des öffentlichen Verkehrs.
Foto: Tom Kawara

Stadtrat Michael Baumer, Vorsteher der Industriellen Betriebe der Stadt Zürich, wünscht sich einen Ausbau-, statt Abbau des öffentlichen Verkehrs.

«Wir wollen eine einheitliche Lösung finden»

3. Juni 2021 .

Das Bangen um die Buslinie 38 ist noch nicht vorbei. An ihrem Treffen vom 17. Mai hat die Regionale Verkehrskonferenz beim Kantonalen Verkehrsrat beantragt, dass der ZVV die Folgekosten bei Einführung von Tempo 30 auf den Linien 13 und 46 übernehmen soll. Es bleiben aber immer noch Fragen offen, die Stadtrat Michael Baumer dem «Höngger» direkt beantwortet hat.

weiterlesen
1 2 3 30