Höngger.ch

13°C8°C am 22. Mai 2019
An einer 1. Mai-Feier in Zürich 1955, Umzugsteilnehmer fordern auf einem Transparent: «Her mit der Invaliden u. Mutterschaftsversicherung».
Foto: ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv / Fotograf: Lang, Candid

An einer 1. Mai-Feier in Zürich 1955, Umzugsteilnehmer fordern auf einem Transparent: «Her mit der Invaliden u. Mutterschaftsversicherung».

Ein ewiger Kampf

13. Mai 2019 .

Die Geschichte von Menschen mit einer Behinderung ist zu einem grossen Teil eine Geschichte der Ausgrenzung und Diskriminierung. Massnahmen zu ihrer Unterstützung und ihrem Schutz mussten hart erkämpft werden.

weiterlesen

Conscious Collection

13. Mai 2019 .

H&M war eigentlich nie wirklich ein Laden, der mich ansprach. T-Shirts mit Aufdrucken wie «Donut talk to me» oder «show more love» schreckten mich ab. Vieles ist zwar billig, aber die Qualität ist dementsprechend auch schlechter. Trotzdem blieb mein Blick weiterlesen

Zum Ärger vieler Anwohner*innen sollen rund die Hälfte der Parkplätze in der blauen Zone verschwinden.
Foto: Lina Gisler

Zum Ärger vieler Anwohner*innen sollen rund die Hälfte der Parkplätze in der blauen Zone verschwinden.

Reduktion der blauen Zone an der Segantinistrasse

10. Mai 2019 .

An der Segantinistrasse sollen knapp die Hälfte der Parkplätze in der blauen Zone entfernt werden. In einem Mitwirkungsverfahren gemäss Paragraph 13 des Strassengesetzes können Einwohner*innen nun bis Ende Mai Einwendungen vorbringen.

weiterlesen

Die englische Verrücktheit

29. April 2019 .

In den letzten Monaten dachte ich mir beim Zeitunglesen oftmals: «Die spinnen, die Briten!» Tatsächlich habe ich diese Verrücktheit schon früher erlebt: Ich wohnte eine Zeit lang mit meiner Familie in London und da gab es einiges, was mir anders weiterlesen

Die Teilnehmenden hatten die Texte meist ausgedruckt oder auf dem Smartphone.
Foto: Lina Gisler

Die Teilnehmenden hatten die Texte meist ausgedruckt oder auf dem Smartphone.

Von Funktionstextilien und Spirit Animals

29. April 2019 .

Am Poetry-Abend im Kulturkeller Höngg kam Jung und Alt, um ihre Performances zum Besten zu geben. Wild gestikulierend und sogar mit Gesangseinlage sprachen die Poeten auf teils komödiantische, teils nachdenkliche Art über die Themen, die sie beschäftigten.

weiterlesen

Aus alt mach trendy!

8. April 2019 .

Ich betrachtete kürzlich einen Artikel über die häufigsten Vornamen der Neugeborenen 2017 – und musste stutzen. Auf dem vierten Platz war tatsächlich mein Name! Der Vorname Lina konnte sich demzufolge gegen Julias, Saras oder Lauras behaupten. Als ich auf die weiterlesen

Die Ärztin kniet am Boden und hilft Anna, die sich verschluckt hat.
Foto: Lina Gisler

Die Ärztin kniet am Boden und hilft Anna, die sich verschluckt hat.

Müller in der Zwickmühle

8. April 2019 .

Die Zürcher Freizeitbühne führte ihr neues Theater auf: Müller’s Mühli erzählt die Geschichte von zwei Städtern, denen es nicht wirklich gelingt, sich im Dorf zu integrieren.

weiterlesen
Urs Robustelli mit seiner Eigenkreation, dem Kartenspiel ANNAOTTO.
Foto: Lina Gisler

Urs Robustelli mit seiner Eigenkreation, dem Kartenspiel ANNAOTTO.

ANNAOTTO – Fair und farbig

5. April 2019 .

Urs Robustelli erfindet leidenschaftlich gerne Spiele. Und das mit Erfolg: Das erste Spiel, das er mit einem Freund entwickelt hat, heisst Squap und wird weltweit verkauft. Seine neueste Kreation, die nun auf den Markt kommt, ist das farbige Kartenspiel ANNAOTTO.

weiterlesen
Die Schüler*innen informierten isch an den diversen Ständen.
Foto: Lina Gisler

Die Schüler*innen informierten sich an den diversen Ständen.

Was will ich werden?

29. März 2019 .

Schon zum zehnten Mal fand die Berufsmesse, organisiert vom Elternrat, im Schulhaus Lachenzelg statt. Jugendliche konnten sich dabei mit Personen austauschen, die in den diversen Bereichen arbeiten. Nebenbei erhielten sie viele detaillierte Informationen zu ihren potentiellen Traumberufen.

weiterlesen

Die streikenden Überflieger

25. März 2019 .

Ich fuhr nach der letzten Klimademo mit dem Tram nach Hause, als ich vor mir eine Gruppe von Kindern sah. Auch sie waren offensichtlich an der Klimademo gewesen; sie hielten diverse Plakate mit Aufschriften wie «Ich will auch eine Zukunft». weiterlesen

1 2