Höngger.ch

6°C3°C am 27. Februar 2021
Soziale Medien spielen bei der Entstehung von psychischen Erkrankungen bei Jugendlichen eine grosse Rolle.
Foto: unsplash

Soziale Medien spielen bei der Entstehung von psychischen Erkrankungen bei Jugendlichen eine grosse Rolle.

Jugend unter Druck

24. Februar 2021 .

Depressionen und andere psychische Erkrankungen sind nicht nur bei Erwachsenen weitverbreitet, sondern können auch Kinder und Jugendliche betreffen. Der «Höngger» hat sich mit dem Thema auseinandergesetzt und versucht zu ermitteln, wie verbreitet psychische Probleme sind und was die Ursachen dafür sein könnten.

weiterlesen
Lena de Carli geniesst es sehr, direkt an der Limmat zu wohnen.
Foto: zvg

Lena de Carli geniesst es sehr, direkt an der Limmat zu wohnen.

Das Geheimnis des Glücks

23. Februar 2021 .

Lena De Carli steht mit beiden Beinen im Leben, ist beruflich erfolgreich und freut sich auf ihr erstes Kind. Es gab Zeiten, da war sie auf der Suche nach dem Sinn des Lebens, doch mittlerweile hat sie für sich die Antwort gefunden.

weiterlesen
Zwei Drittel der Bewohner*innen haben nun die erste Impfdosis erhalten.
Foto: Dagmar Schräder

Zwei Drittel der Bewohner*innen haben nun die erste Impfdosis erhalten.

Impftag im Riedhof

18. Februar 2021 .

Die Höngger Alterszentren und Pflegeheime haben mittlerweile die Erstimpfung von Bewohner*innen und Personal abgeschlossen. Beim Impftag im Alterszentrum Riedhof Anfang Februar durfte der «Höngger» dabei sein.

weiterlesen
So kahl und unbelebt wird das ehemalige Restaurant Rütihof nicht mehr lange aussehen – im Sommer wird hier ein Hort einziehen.
Foto: Dagmar Schräder

So kahl und unbelebt wird das ehemalige Restaurant Rütihof nicht mehr lange aussehen – im Sommer wird hier ein Hort einziehen.

Neues Leben im ehemaligen Restaurant Rütihof

17. Februar 2021 .

Das ehemalige Restaurant Rütihof steht bereits seit mehr als drei Jahren leer. Nun tut sich etwas in den Räumlichkeiten: Im Sommer soll hier ein Hort einziehen.

weiterlesen
Nichts für «Gfrörlis»: Jeremy Zechar ist am 23. Januar eine ganze Meile im Zürichsee geschwommen.
Foto: zvg

Nichts für «Gfrörlis»: Jeremy Zechar ist am 23. Januar eine ganze Meile im Zürichsee geschwommen.

Eiskaltes Hobby

8. Februar 2021 .

Jeremy Zechars favorisierte Wintersportart hat nichts mit Skifahren zu tun – und Berge benötigt er dazu auch nicht: in seiner Freizeit schwimmt er am liebsten im eiskalten Wasser. Gerade hat er ein Diplom dafür erhalten, dass er eine ganze Meile im Zürichsee geschwommen ist.

weiterlesen
So viel Schnee wie seit Jahrzehnten nicht mehr: Mit den Räumungsarbeiten war ERZ über eine Woche lang beschäftigt.
Foto: Petra England

So viel Schnee wie seit Jahrzehnten nicht mehr: Mit den Räumungsarbeiten war ERZ über eine Woche lang beschäftigt.

Wer räumt den Schnee weg?

4. Februar 2021 .

Die riesigen Schneemengen, die Mitte Januar in Zürich fielen, erfreuten nicht nur die Kinder und boten idyllische Winterromantik, sondern verursachten auch viel Arbeit. Die Räumungsarbeiten auf Strassen, Wegen und Trottoirs beanspruchten viel Zeit, was teilweise für Unmut sorgte.

weiterlesen
Mit Drohnen lassen sich nicht nur wunderbare Panomaraaufnahmen machen, sie sind auch in zahlreichen anderen Bereichen einsetzbar. Das birgt gewisse Gefahren.
Foto: Ilias Islam

Mit Drohnen lassen sich nicht nur wunderbare Panomaraaufnahmen machen, sie sind auch in zahlreichen anderen Bereichen einsetzbar. Das birgt gewisse Gefahren.

Kontrolle aus der Luft

25. Januar 2021 .

Der dritte Teil zum Thema «Videoüberwachung» setzt sich mit Drohnen auseinander. Nicht nur im privaten, sondern ebenso im gewerblichen und öffentlichen Gebrauch werden diese unbemannten Flugobjekte immer wichtiger und die Schweiz ist in Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet weltweit ganz vorne mit dabei. Doch die potente Technologie birgt auch Risiken.

weiterlesen
Suprihatin Tukiyati fühlt sich am Strand eindeutig wohler als im Schnee.
Foto: zvg

Suprihatin Tukiyati fühlt sich am Strand eindeutig wohler als im Schnee

Langeweile kennt sie nicht

21. Januar 2021 .

An Energie und Engagement mangelt es Suprihatin Tukiyati nicht. Neben ihrem Job kämpft sie nicht nur für Frauenrechte in Indonesien, sondern unterrichtet auch noch Yoga und Tanz. Wenn dann noch Freizeit übrigbleibt, liebt sie es, zu zeichnen und zu illustrieren.

weiterlesen
In der Stadt Zürich sind mehr als 3000 Kameras auf den öffentlichen Raum und öffentlich zugängliche Gebäude gerichtet.
Foto: Patricia Senn

In der Stadt Zürich sind mehr als 3000 Kameras auf den öffentlichen Raum und öffentlich zugängliche Gebäude gerichtet.

Die Öffentlichkeit im Visier

13. Januar 2021 .

Nicht nur Privatpersonen setzen vermehrt auf die Überwachung der Umgebung mittels Videokameras, auch die öffentliche Hand nutzt die Möglichkeiten der Technik, um den öffentlichen Raum zu schützen und Kriminalität zu verringern. In Zürich gehören Kameras zum alltäglichen Strassenbild. Aber wer hat den Überblick und was sind die Rechtsgrundlagen?

weiterlesen
Foto: pixabay

Vorsicht, Kamera!

16. Dezember 2020 .

Eine Hauseigentümerin in Höngg installiert eine Überwachungskamera, um herauszufinden, wer nachts immer illegal Müll im hauseigenen Container deponiert. Ein anderer montiert eine Attrappe um Einbrecher fernzuhalten. Ist das überhaupt legal? Der «Höngger» ging der Frage nach.

weiterlesen
1 2 3 14