Höngger.ch

2°C-1°C am 18. Januar 2021

Politik / Im Blickfeld

Ein klares Nein zur Abschottung der Schweiz

20. August 2020 .

Die Personenfreizügigkeit (PFZ) kommt sowohl Schweizer*innen wie auch Europäer*innen zugute. Deren geforderte Kündigung gefährdet nicht nur für beide Seiten die grosse berufliche Mobilität, sondern stempelt einmal mehr die zugewanderte Bevölkerung zum Sündenbock. Dabei trägt der rund ein Viertel zählende Teil weiterlesen

Ja zur Begrenzungsinitiative

20. August 2020 .

Unser Land gehört mit 41'285 Quadratkilometern zu den kleinsten Ländern in Europa. Topographische Gegebenheiten lassen nur eine Besiedlung von 50 Prozent der Fläche der Schweiz zu. Mit gegenwärtig 8,5 Millionen Einwohnern ist diese Fläche bereits sehr strapaziert, die von linker weiterlesen

Höngg sagt JA

19. August 2020 .

Bereits über 150 Hönggerinnen und Höngger machen sich stark für ein Ja zum «Areal Hardturm- Stadion» am 27. September und es werden immer mehr.

Vom Malermeister über die Unternehmerin bis zum Studenten engagiert sich das Komitee «Höngg sagt Ja» zum geplanten Wohn- und Stadionprojekt auf dem Hardturmareal. Denn sie alle sind überzeugt, dass das Projekt besonders auch für Hönggerinnen und Höngger sehr viele Vorteile weiterlesen

Ein Nein bleibt ein Nein!

19. August 2020 .

Deutlich hat Höngg im November 2018 das Projekt Ensemble abgelehnt. Im Quartier weiss man eben, dass die Pläne für eine Überbauung des Hardturmareals wegen der beiden riesigen Hochhäuser völlig verfehlt sind. Deren Dimensionen sprengen mit fast 138 Metern alle Massstäbe. Sie wären deutlich höher als der Prime Tower und reichten bis auf die Höhe des Restaurants Waid. Sie würden aus Höngger Sicht das historische Stadtbild zerstören.

Die Hochhäuser widersprechen auch den geltenden Hochhausrichtlinien, die keine Bauten über 80 Meter zulassen. Ebenfalls sind Hochhäuser in der Nähe von Hanglagen nicht erlaubt, weil sie hier besonders störend sind. Die Stadt Zürich will nun ihre eigenen Bestimmungen mit einem weiterlesen