Höngger.ch

18°C15°C am 23. September 2018
Stadt

Zürcher Glasfasernetz kommt bald in Höngg an

28. November 2013 von

Foto: zvg

ewz erschliesst die Stadt Zürich Quartier für Quartier mit Glasfasern.

Von

Online seit
28. November 2013

Printausgabe vom
28. November 2013
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Bis 2019 soll das Stadtzürcher Glasfasernetz flächendeckend in Betrieb sein. Daher müssen pro Jahr mehrere zehntausend Glasfaseranschlüsse gebaut werden. Ein Grossteil von Höngg wird bereits 2014 an das schnelle Glasfasernetz der ewz angeschlossen. Die Vorbereitungen laufen bereits.

Der Bau des Glasfasernetzes ist komplex und soll möglichst effizient erfolgen. Aus diesen Gründen hat ewz den Bau des Netzes schlank organisiert. Bevor gebaut werden kann, sind zahlreiche Planungs- und Vorbereitungsarbeiten nötig. Zunächst wurde die Stadt in 70 Zellen eingeteilt. Diese wurden so ausgewählt, dass sie ganze Strassenzüge umfassen und optimal zu bestehenden ewz-Rohrleitungen gelegen sind. So können Synergien genutzt und es kann kosteneffizient gebaut werden. Vor Baubeginn werden in jeder Zelle mit den Liegenschaftseigentümern Leitungsanschluss-Verträge abgeschlossen. Ob ein Gebäude oder eine Wohnung einen Glasfaseranschluss erhält oder nicht, entscheiden die Eigentümer. Es lohnt sich aber, den Anschluss jetzt bauen zu lassen, da die Kosten für die Ersterschliessung von ewz übernommen werden. Diese Phase ist in Höngg bereits beinahe abgeschlossen. Derzeit laufen daher die umfassenden Planungsarbeiten mit Begehungen vor Ort, bei welchen die optimale Leitungsführung für jedes Gebäude bestimmt wird. Mit dem Einholen der Baubewilligung wird die Planungsphase beendet und der Bau des Glasfasernetzes kann beginnen.

Baustart im Februar 2014

Höngg wurde grob in vier Gebiete aufgeteilt: Rütihofstrasse, Regensdorferstrasse, Hohenklingenstrasse und Ottenbergstrasse. Ab Februar 2014 wird im Gebiet Rütihofstrasse gebaut, kurz darauf folgen auch Regensdorferstrasse und Hohenklingenstrasse. Im Gebiet Ottenbergstrasse ist der Baubeginn im vierten Quartal 2014 vorgesehen. Die Bauzeit beträgt drei bis sechs Monate. Daher sind die ersten Glasfaseranschlüsse ab zirka Sommer verfügbar. Da die Inbetriebnahme gestaffelt erfolgt, informiert ewz die Anwohnerinnen und Anwohner individuell über die exakten Verfügbarkeiten. Zudem finden im Vorfeld diverse Informationsanlässe im Quartier statt, bei welchen sich die Anwohnerinnen und Anwohner über den Ausbaustatus und die künftig verfügbaren Fernseh-, Internet- und Telefonangebote informieren können.

Was bringt das Glasfasernetz?

Fünfmal dünner als ein Haar ist eine einzelne Glasfaser. Aber sie ist ungemein leistungsstark. Ihre Datenübertragungskapazitäten sind praktisch unbeschränkt und ermöglichen es beispielsweise, hochauflösendes Fernsehen zu schauen. Im Gegensatz zu den bisherigen Fernseh- und Internetanschlüssen über Kupferleitungen sind die Übertragungskapazitäten erheblich grösser. So können zuhause mehrere Sendungen gleichzeitig in bester Qualität gesehen werden, Internetseiten laden sich unverzüglich und Bilder oder Filme können blitzschnell versendet werden. Und bei Unternehmen ist das leistungsstarke Internet sowieso nicht mehr wegzudenken. Ein Trend ist hier das sogenannte Cloud Computing, das auf stabile und zuverlässige Datenverbindungen angewiesen ist.

Eingesandt von Peter Messmann, Leiter Telecom bei ewz

BOX

Ab wann das ewz.zürinet im eigenen Zuhause verfügbar ist, kann auf www.zuerinet.ch abgefragt werden. Die eigene Adresse eingeben und das Verfügbarkeitsdatum checken. Auf der Website finden sich auch Informationen zum Testangebot, mit welchem die neuen Angebote im Bereich Internet, digitales Fernsehen und digitale Telefonie während bis zu vier Monaten kostenlos und unverbindlich getestet werden können. 

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500