Höngger.ch

18°C15°C am 16. Juli 2018
Ratgeber

Rezept des Monats: Lamm Biryani

27. Januar 2016 von

Foto: Food&Bild Gmbh, Oliver Roth
Foto: Archiv Höngger

Küchenchef Aminul (Abu) Islam

Von

Online seit
27. Januar 2016

Printausgabe vom
28. Januar 2016
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Rezept und Zutaten für 4 Personen

Zutaten

250 g Basmati-Reis, gewaschen und 30 Minuten in kaltem Wasser eingeweicht
½ TL Salz
2 Knoblauchzehen, geschält, aber ganz belassen
2,5 cm Ingwerwurzel, gerieben
4 Gewürznelken
½  TL schwarze Pfefferkörner
2 grüne Kardamomkapseln
1 TL Kreuzkümmelsamen
1 TL Koriandersamen
2,5 cm einer Zimtstange
1 TL Safranfäden
50 ml lauwarmes Wasser
2 EL Ghee
2 Schalotten, in Scheiben geschnitten
½ TL gemahlene Muskatnuss
¼ TL Chilipulver
500 g Lammhuft, in 2,5 cm grosse Würfel geschnitten
180 ml Naturjoghurt
30 g Sultaninen
30 g Mandelblättchen, geröstet

Zubereitung

Einen grossen Topf Salzwasser zum Kochen bringen. Reis hineingeben und 6 Minuten kochen lassen. Abgiessen und beiseite stellen.
Knoblauch, Ingwer, Gewürznelken, Pfefferkörner, Kardamomkapseln, Kreuzkümmel, Koriander und Zimt zusammen vermahlen.
Safran in lauwarmem Wasser einweichen und beiseite stellen. Das ergibt das am Schluss zu verwendende Safranwasser.
Ghee in einem grossen Topf erhitzen, Schalotten hineingeben und goldbraun anbraten. Dann die Gewürzmischung zusammen mit Muskatnuss und Chilipulver hinzufügen, umrühren und das Lammfleisch untermengen. Von allen Seiten gleichmäßig bräunen.
Joghurt unterrühren, Sultaninen dazugeben und langsam zum Kochen bringen, 40 Minuten kochen lassen, dabei gelegentlich umrühren.
Den Reis pyramidenförmig in der Tellermitte anrichten und Safranwasser in Linien über den Reis träufeln. Lammfleisch und Sauce rundum dazugeben und mit gerösteten Mandeln bestreuen.

Restaurant Rütihof
Rütihofstrasse 19
8049 Zürich
Telefon 043 544 24 56
www.restaurantruetihof.ch
info@restaurantruetihof.ch

 

Küchenchef Aminul Islam ist in Bangladesch geboren und aufgewachsen. Mit 14 Jahren ist er nach Europa ausgewandert und hat zunächst eine neue Heimat in Deutschland gefunden. Dort absolvierte er eine Lehre als Koch in einem Fünf-Sterne-Hotel. Mit seiner heutigen Frau zog er in die Schweiz, wo sie heute gemeinsam mit ihren vier Kindern nun schon seit fast zehn Jahren im Rütihof leben. Aminul zeichnet sich als herausragender Koch mit viel Witz und Charme aus, der gerne den direkten Kontakt mit den Gästen pflegt.

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500