Höngger.ch

0°C-2°C am 14. Dezember 2018
Kinder & Jugend

Mittagstisch als Entlastung für berufstätige Eltern

15. Juni 2016 von

Foto: Malini Gloor

An den Mittagstischen für Kinder, hier im ABZ-Kolonielokal im Rütihof, bekommen Kinder ein Mittagessen und können zusammen sein.

Foto: Malini Gloor

Diese Mädchen haben einen guten Appetit: Essen in geselliger Atmosphäre macht Spass!

Von

Online seit
15. Juni 2016

Printausgabe vom
23. Juni 2016
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Am Mittagstisch des Frauenvereins Höngg kümmern sich zwei Betreuerinnen um die Schülerinnen und Schüler und sorgen dafür, dass diese sich nicht nur gesund verpflegen, sondern auch spielen oder Hausaufgaben erledigen können.

Gesund essen steht bekanntlich nicht oben auf der Wunschliste von Kindern. Pizza, Pommes und Glacé sind Favoriten, was ihre Essenswünsche anbelangt. Nicht so für viele Eltern: Diese wünschen sich für ihre Sprösslinge eine frisch zubereitete, ausgewogene Mahlzeit. Dieses Bedürfnis hat der Frauenverein Höngg bereits vor Jahren erkannt und deshalb Mittagstische ins Leben gerufen.

Action beim Zmittag

Es ist etwas los an den Mittagstischen: Rund zehn Kinder decken den Tisch. Platzieren die einen die Teller sachte und behutsam, knallen die anderen Besteck und Gläser achtlos hin. Der Geräuschpegel ist auch während des Essens hoch. Offensichtlich ist der Austausch wichtiger als die Mahlzeit. Die meisten Schüler kommen aus einem nahegelegenen Schulhaus, viele allein, manche mit einem Geschwister oder Freunden: So macht der Mittagstisch besonders Spass.
Eine schriftliche Umfrage bei den Eltern der Mittagstisch-Kinder brachte letzthin erfreuliche Ergebnisse. Alle Rückmeldungen zeigen, dass die Eltern sehr zufrieden sind. Besonders schätzen sie die gute Betreuung und das gesunde Essen. Dass die Mittagstische des Frauenvereins tageweise wählbar und die Wege kurz sind, sind weitere Pluspunkte. Und natürlich sind alle zufrieden mit dem attraktiven Preis-/Leistungsverhältnis. Pro Kind verlangt der Frauenverein 13 Franken für Essen und Betreuung, für jedes weitere Geschwister elf Franken.

Mittagstische an drei Orten in Höngg

Weil die Schulen heute genügend Hortplätze für alle Schülerinnen und Schüler zur Verfügung stellen, hat sich die Nachfrage für den Mittagstisch des Frauenvereins spürbar reduziert. Waren die Angebote vor einigen Jahren noch voll ausgelastet, wird heute mit rund zehn Kindern pro Anlass gerechnet – das ist das Minimum für die Durchführung eines Mittagstischs. Er ist bei weitem der grösste finanzielle Aufwand des Frauenvereins. Er subventioniert dieses Angebot mit rund 18‘000 Franken jährlich.

Eingesandt von Maja Graf, Präsidentin Frauenverein Höngg

Für das Schuljahr 2016/17 sind folgende Mittagstische geplant: im Rütihof jeweils Montag und Dienstag, im Altersheim Riedhof am Montag, Dienstag und Donnerstag und im Haus Sonnegg am Donnerstag. Bei genügend freien Plätzen sind auch sporadische Anmeldungen möglich. Detaillierte Informationen und das Anmeldeformular sind unter www.frauenverein-hoengg.ch zu finden. Vereinsmitglied Domenica Frehner, für das Ressort Mittagstisch verantwortlich, gibt gerne weitere Auskünfte unter mittagstisch@frauenverein-hoengg.ch. Anmeldeschluss für das Schuljahr 2016/17 ist der 30. Juni.

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500