Höngger.ch

18°C15°C am 16. Juli 2018
Vereine

Gelungener Auftakt

25. Januar 2017 von

Foto: Patricia Senn

Urs Kropf und Ehefrau Nadja: die freundlichen Gastgeber.

Es wurde angeregt diskutiert.

Präsident Daniel Wegmann hielt eine enthusiastische Rede.

Daniel Fontolliet (links) bedankt sich im Namen aller Ehemaligen für das Engagement des HGH.

Man lauschte der kurzen Rede des Gastgebers.

Der Vorstand des HGH vereint.

Foto: Patricia Senn

Urs Kropf und Ehefrau Nadja: die freundlichen Gastgeber.

Von

Online seit
25. Januar 2017

Printausgabe vom
26. Januar 2017
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

An einem wunderbar verschneiten Winterabend lud Urs Kropf in seiner Schreinerei zum Neujahrsapéro des Vereins Handel & Gewerbe Höngg ein. Ein vielversprechender Auftakt einer Apéro-Serie, die im 2016 von den beiden Präsidenten neu lanciert wurde.

Nur einige Meter von der vielbefahrenen Limmattalstrasse entfernt liegt die Schreinerei Kropf Holz, die Urs Kropf in dritter Generation betreibt. Stapfte man an diesem Abend durch den knirschenden Schnee und bog schliesslich um die Ecke, fand man sich vor einem alten Holzhaus wieder und wähnte sich in einem verschneiten Bergdorf. In der Schreinerei im ersten Stock hatte der Gastgeber und seine Frau Nadja wohl mit Hilfe der Eltern Kropf auf den Werkbänken lauter Köstlichkeiten drapiert – natürlich aus Höngg: Fleisch- und Käseplatten von Obsthaus Wegmann, Antipasti von Bravo Ravioli und feine Sandwiches vom Steiner-Beck. Und natürlich fehlte es nicht an Getränken. Viele Gäste fanden trotz erschwerten Verkehrsbedingungen den Weg, und schon bald füllte sich der Raum mit angeregtem Geplauder.

Taten statt Worte

Gastgeber und Vizepräsident des HGH, Urs Kropf, freute sich sehr über die zahlreich erschienenen Gäste. «Man muss nicht immer grösser werden, es ist in Ordnung, wenn man so bleibt wie man ist», legte er ihnen ans Herz und wünschte allen einen geselligen Abend. Auch Präsident Daniel Wegmann ergriff das Wort nur kurz, aber eindringlich. Er lobte die gute Zusammenarbeit der Vorstandsmitglieder, welche seit fast einem Jahr daran arbeiten, neue Ideen für den HGH zu finden. Dass so viele Mitglieder an diesem Abend zum Apéro erschienen seien, werte er als Zeichen, dass man damit einen Nerv getroffen habe. «Der Austausch ist wichtig, wir sitzen alle im selben Boot und fahren gemeinsam in die Zukunft, lasst uns dabei am gleichen Strang ziehen und positiv bleiben», schwor er die Höngger Gewerbler ein. Nicht umsonst laute das Motto «Mitenand gaht’s besser». Mit den Worten «Wir sind ein Dorf, lasst uns das Dorf auch leben!» schloss er seine enthusiastische Rede.

Vielversprechender Start ins neue Jahr

Bevor man sich wieder den Häppchen und den anregenden Gesprächen zuwenden konnte, meldete sich Daniel Fontolliet zu Wort und bedankte sich im Namen aller Ehemaliger für das Engagement des HGH und insbesondere des Vorstands. Es sei bestimmt keine einfache Arbeit, aber man solle sich an diesem Abend orientieren und das Gute voransetzen. So wolle er sich als Drogist auf die «unendlich lange Warteliste» der angemeldeten Geschäfte setzen und ebenfalls einen Apéro organisieren, ein Novum, «das so wohl noch keine Drogerie oder Apotheke zuvor gewagt hat», meinte er mit einem Augenzwinkern. Der nächste Betriebsbesuch findet am 2. März statt, wenn Tiziana und Robert Werlen ihr He-Optik-Geschäft für die HGH-Mitglieder öffnen und Einblicke in ihren Betrieb gewähren. Denn auch das ist Teil der Idee: Dass man in ungezwungener Atmosphäre mehr über die verschiedenen Gewerbe in Höngg erfährt. Der Auftakt, das darf man sagen, ist gelungen. Es war ein schöner Abend in einer unterhaltsamen Runde, so dass man gerne länger verweilte. Auf dem Heimweg lag der Schnee noch immer, es ist zu hoffen, dass auch der positive Schwung noch länger andauert.

Der Verein «Handel und Gewerbe Höngg» ist der Gewerbeverein für das Zürcher Stadtquartier Höngg. Vereinsziel ist es, die Interessen der Höngger Handels- und Gewerbebetriebe in Höngg zu wahren und zu fördern. Unter anderem wahrt der Verein die KMU-Interessen gegenüber den Behörden und anderen Stellen, führt gemeinsam Werbeaktionen, Ausstellungen und Veranstaltungen durch und bietet eine Plattform für KMU- und Quartierfragen. Daneben engagiert er sich auch bei Quartierveranstaltungen wie zum Beispiel dem Höngger Wümmetfäscht. Noch kein Mitglied des HGH? Jetzt anmelden unter www.hoengg.ch.

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500