Höngger.ch

18°C15°C am 20. April 2018
Sport

Erfolgreiches Trainingswochenende und Meisterschaft

22. November 2016 von

Von

Online seit
22. November 2016

Printausgabe vom
24. November 2016
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Wie jedes Jahr organisierte Volley Höngg für seine Aktivmitglieder ein Trainingswochenende im Toggenburg. Dieses Jahr bereiteten sich die Volleyballerinnen vom 28. bis 30. Oktober auf die neue Saison vor.

Die meisten Sportlerinnen trafen bereits am Freitagabend ein. Nach dem gemeinsamen Nachtessen wurde das gemütliche Beisammensein noch intensiv genossen, bevor alle nach einem letzten Schlummertrunk recht früh zu Bett gingen. Nach einem gesunden und vitaminreichen Frühstück fanden sich die Volleyballerinnen bereits um 9 Uhr in der Dreifach-Halle in Nesslau ein und begannen mit dem Netzaufbau. Kay-Yasmin Schmid, Nationalliga-B-Spielerin beim VBC Steinhausen und Geschäftsinhaberin des Fitnesscenters Rundum Xsund, wurde als externe Trainerin engagiert, und die Sportlerinnen freuten sich auf intensive und lehrreiche Trainingsstunden. Nach einer kurzen Aufwärmphase wurden die idealen Grundtechniken für «Pass» und «Manchette» nochmals erklärt und in verschiedenen Übungen gefestigt. Die spielnahen Sequenzen waren sowohl kräftemässig wie auch mental sehr intensiv. Die Sportlerinnen machten voller Begeisterung mit, und so verging die Zeit im Fluge. Während der Lunchpause, bei Sandwiches, Bouillon, Fruchtwähen und Kaffee wurden wieder Kräfte getankt. Einige der Spielerinnen nutzten zur Erholung die strahlende Sonne und machten draussen ein kurzes Nickerchen. Doch schon bald ging es mit dem zweiten Teil des Trainingstages weiter: Pass, Angriff und Verteidigung sowie Service standen auf dem Programm. Die Spielerinnen von Volley Höngg waren mit vollem Einsatz dabei. Am Ende der intensiven Trainingseinheiten wurde noch in zwei Teams gegeneinander gespielt und die erlernten Techniken ausprobiert. Nach einer kurzen Zvieri-Pause spielten die Hönggerinnen dann nochmals während einer Stunde weiter. Am Abend eines anstrengenden Tages mit insgesamt sechs Stunden intensivem Training waren alle zufrieden, aber auch erschöpft. Vor dem wohlverdienten Nachtessen musste dann allerdings noch das Höngger Volleyballturnier vom 22. Januar 2017 in der Turnhalle Vogtsrain besprochen werden. Die anfallenden Aufgaben wurden verteilt, und nach kurzer Zeit stand die Organisation des eigenen Turniers. Nach dem Nachtessen hiess es wiederum gemütlich zusammensitzen, bevor nach einem letzten Drink die Nachtruhe einkehrte.

Training gleich zu Gold gemacht

Am nächsten Morgen verabschiedeten sich fünf Spielerinnen von der Gruppe und fuhren nach Regensdorf, wo an diesem Sonntag die Hinrunde der Seniorenmeisterschaft ausgetragen wurde. Für den Rest der Truppe hiess es am Morgen nochmals Training in der Halle. Die Gastmannschaft aus Rudolfstetten trainierte ebenfalls in der Halle und nach dem Mittagessen wurde gegen diese ein Freundschaftsspiel über fünf Sätze ausgetragen. Die Spielerinnen, die an der Seniorenmeisterschaft teilnahmen, setzten das Gelernte optimal um. Die Hönggerinnen gewannen Satz um Satz und konnten den Tag auf dem ersten Platz und ohne Verlustpunkte beenden. Auch am Turnier in Thalwil am darauffolgenden Wochenende zeigten die Hönggerinnen starkes Volleyball. Die Fortschritte, die im Trainingsweekend erarbeitet wurden, gaben ihnen Selbstvertrauen, und so entschieden sie auch knappe Sätze mit dem entscheidenden Punkt für sich. Auch das Turnier in Thalwil beendeten die Hönggerinnen auf Platz 1. Es gilt nun auch in der Züri-Meisterschaft ebenso erfolgreich zu spielen und diverse Punkte zu holen sowie am 22. Januar 2017 ein erfolgreiches Turnier in Höngg zu bestreiten. (e)

 

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500