Höngger.ch

7°C5°C am 13. November 2018
Sport

Durchwachsener Start in die Punktspielsaison

16. Mai 2018 von

Von

Online seit
16. Mai 2018

Printausgabe vom
17. Mai 2018
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Am zweiten Spieltag des Tennis Interclub konnte die Herrenmannschaft des TC Höngg den ersten Sieg einfahren. Die Jungsenioren verloren auch ihr zweites Spiel denkbar knapp und belegen somit vorerst den letzten Rang in ihrer Gruppe.

Die Herrenmannschaft des TC Höngg war an diesem Wochenende gefordert, ihre Auftaktniederlage gegen die Tennismannschaft des Grasshopper Clubs Zürich auszubügeln. Der an Nummer eins spielende Christoph Germann lieferte einen grossen Kampf gegen seinen um zwei Spielklassen besser eingestuften Gegner. Nach gewonnenem ersten Satz verlor er die Sätze zwei und drei und unterlag somit 6:4, 4:6, 4:6. Die Höngger Nummer zwei, Georg Meier, konnte seinen besser klassierten Gegner glatt in zwei Sätzen besiegen, ebenso wie Philipp Hauser an fünf und Alain Meyer an sechs. Nach der Niederlage von Marco Ragaz an drei und dem spannenden Dreisatzsieg von Samuel Binkert an vier stand es 4:2 für die Höngger nach den Einzeln. Die ersten beiden Doppel waren hart umkäpft und wurden jeweils im Champions Tie Break – im dritten Satz wird nur ein Tie Break gespielt – entschieden. Dabei konnte sich das Doppel Germann/Meyer mit 10:7 durchsetzen während das zweite Doppel Ragaz/Binkert mit 7:10 verlor. Nachdem das dritte Doppel mit Meier/Hauser mit 6:3 und 6:2 gewonnen hatte, stand der verdiente 6:3 Sieg fest.

Jungsenioren verloren nach grossem Kampf

Die Jungsenioren-Mannschaft reiste am Samstag zum Auswärtsspiel nach Elgg. Die Einzel von Florian Berner, Thomas Tschupp und Renzo Rebaza wurden von den Hönggern klar in zwei Sätzen gewonnen. Sowohl der an Nummer fünf spielende Diederik Ising als auch Mariusz Frukacz an sechs mussten sich den besser klassierten Gegner geschlagen geben. Gustavo Loosli an zwei lieferte sich einen verbitterten Kampf mit seinem Kontrahenten. Der erste Satz ging denkbar knapp im Tie Break verloren. Im zweiten Satz konnte Loosli beim 6:5 das entscheidende Break gewinnen und zog in den Sätzen gleich. Im dritten Satz wurde der Höngger von Krämpfen geplagt und musste beim Stand von 4:5 aufgeben. Somit stand es 3:3 nach den Einzeln und die Doppel würden über Sieg oder Niederlage entscheiden. Ein Doppel mussten die Höngger aufgrund der Verletzung von Loosli kampflos abgeben. Das erste Doppel mit Berner/Tschupp gewann souverän und somit musste das Doppel Rebaza/Ising die Entscheidung bringen. Nach gewonnenem ersten und verlorenem zweiten Satz mussten sich die Höngger im Champions Tie Break mit 7:10 geschlagen geben. 

In zwei Wochen findet die letzte Interclub-Runde statt, bevor anschliessend die Auf-und Abstiegsspiele starten.

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500