Höngger.ch

4°C2°C am 17. Januar 2018
Sport

Der SV Höngg hat den Spitzenplatz konsolidiert

11. April 2017 von

Von

Online seit
11. April 2017

Printausgabe vom
13. April 2017
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Der SVH hatte letzten Sonntag die Gelegenheit, mit einem Auswärtssieg in Lenzburg den Spitzenplatz zu festigen, weil sein direkter Verfolger Pajde Möhlin sein Spiel verloren hatte. Der SVH nutzte die Chance souverän. Nach einem 5:0 gegen Dullikon folgte nun ein 0:4 gegen die Seetaler aus Lenzburg.

Die Höngger starteten engagiert, aber ohne klare Torchancen in das Spiel. Die Lenzburger ihrerseits kämpften dezidiert, aber auch sie ohne erwähnenswerte Torchancen. Von einem grossen Unterschied in der Tabelle war jedenfalls anfangs nichts zu merken. «Wann steigert sich der Tabellenführer», fragten sich die mitgereisten Höngger Fans. Dann aber gelang, nach einem klug getretenen Eckball, mit der ersten Chance des Spiels Pereira da Costa in der 28. Minute das Führungstor und Forny erhöhte in der 36. Minute nach einem Freistosspass von Pereira da Costa auf 2:0. Kurze Zeit später gelang David Rutz nach einer stehenden Flanke das 3:0 und Pereira da Costa wäre fast noch das 4:0 gelungen – der Pausenvorsprung war aber so schon etwas gar hoch, die Lenzburger konnten einem fast ein wenig leidtun, speziell die sehr engagierten Fans in der Ostkurve.

Drei Punkte vor dem Zweitplatzierten

Würden sich die bisher unter Wert geschlagenen Lenzburger steigern oder würden die Höngger die eindrückliche Effizienz der ersten Halbzeit auch nach dem Pausentee wiederholen? Beides war vorerst nicht der Fall. Es entwickelte sich ein an Langeweile grenzendes Geplänkel. Doch dann zogen die Höngger wieder an und es boten sich ihnen hervorragende Chancen. So in der 64. Minute durch Baillargeault und in der 69. Minute durch Infante. Es war aber dem kurz zuvor eingewechselten Steiner vorbehalten, nach einer schön vorgetragenen Kombination das vierte und letzte Tor des Tages zu erzielen. Der Sieg war schlussendlich aufgrund der klareren Chancen in der zweiten Hälfte klar verdient. Der Vorsprung auf den Tabellenzweiten beträgt nun drei Punkte, mit einem Torverhältnis von plus sieben zugunsten des SV Hönggs. Torhüter Claude Blank meinte, dass man nun jedes Spiel konzentriert, einsatzfreudig und zielorientiert angehen muss, ohne dabei gross auf die Gegner und damit speziell die Verfolger zu achten.

Nächste Spiele
Donnerstag, 13. April, 20 Uhr, Hönggerberg, SVH gegen Kosovo (Cup)
Samstag, 22. April, 16 Uhr, Hönggerberg, SVH gegen FC Rothrist

Matchtelegramm 9. April
Sportplatz Wilmatten, FC Lenzburg: SV Höngg 0:4 (0:3)
195 Zuschauer
Schiedsrichter: Nall Naghiyev, Jamil Gliyev, Eyyub Ibrahimov
SVH: Blank, Djukaric, Von Thiessen, Pepperday (79 Bucher), Stutz, Forny, Pereira da Costa (59. Infante), Riso, Nardo (70 Steiner), Rutz, Baillargeault.
Tore: 28. Pereira Da Costa (0:1), 36. Forny (0:2), 38. Rutz (0:3), 87. Steiner (0:4).

Matchtelegramm 1. April
Hönggerberg, SV Höngg: FC Dulliken 5:0 (3:0)
149 Zuschauer
Schiedsrichter: Herceg Martin, Huber Peter, Musacaritola Daniele
SVH: Blank, Djukaric, Von Thiessen, Pepperday, Stutz, Forny (46. Infante), Pereira da Costa, Riso (76. Boos), Nardo, Rutz, Baillargeault (70. Gubler).
Tore: 30. David Rutz (1:0), 36. Pascal Forny (2:0), 43. Patrick Pereira da Costa (3:0), 88. Patrick Pereira da Costa (4:0), 91. Tyron Pepperday (5:0)

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500