Höngger.ch

29°C24°C am 25. Juni 2019
Sport

Zu niedriger Sieg im Glarnerland

27. Mai 2019 von

Von

Online seit
27. Mai 2019

Printausgabe vom
30. Mai 2019
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Das Spiel in Näfels begann für beide Seiten ausgeglichen. Dennoch ging der SV Höngg, etwas überraschend, bereits in der 13. Minute 1:0 in Führung. In der Folge waren die Stadtzürcher allerdings deutlich überlegen und hätten den Sack viel früher definitiv zu machen sollen, ja müssen. Die Höngger fielen durch zielstrebigen, gepflegten, teilweise genauen Fussball auf. Der Sieg war auf jeden Fall hochverdient.
Aus Höngger Sicht war es eine erfreuliche Saison mit den vielen neuen und jungen Spielern. Kompliment an die Übungsleiter Ivan Previtali und Hugo Sotto, deren Verträge bereits verlängert wurden. Auf jeden Fall kann man sich auf die kommende Saison freuen. Denn laut zuversichtlichen Quellen bleibt die Mannschaft, abgesehen vom Rücktritt von Keeper Claude Blank, grösstenteils zusammen.

Eingesandt von Andreas Zimmermann

Matchtelegramm
25. Mai, Näfels/GL, 150 Zuschauer*innen
FC Linth – SV Höngg, 0:1 (0:1)
SVH: Blank (52. Toscan), Bétrisey, Von Thiessen (82. Stijanov), Constancio (72. Kocayildis), Forny, Rutz, Rodriguez (48.Kevin Novo Priore), Riso, L. Georgis, Schreiner, Wiskemann.
Tore: 13. Constancio (0:1)

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500