Höngger.ch

17°C12°C am 14. Oktober 2019
Kinder & Jugend

Was läuft bei der Jugendarbeit des GZ Höngg?

20. Juni 2019 von

Dance-Battle vom 29. Mai.
Foto: GZ Höngg

Dance-Battle vom 29. Mai.

Von

Online seit
20. Juni 2019

Printausgabe vom
27. Juni 2019
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Die Jugendarbeit des GZ Höngg erzählt über aktuelle Veränderungen und Projekte.

Bei der Jugendarbeit des GZ Höngg ist gerade vieles im Umschwung. Das Jugendarbeitsteam hat sich auch dieses Jahr wieder verändert. Jan Lell hat das GZ Höngg verlassen und geht seiner neuen Tätigkeit als Leiter der Jugendarbeit Wasserschloss im Kanton Aargau nach. Am 1. Juli wird sein Nachfolger Ian Wunderli starten. Ian ist 28 Jahre alt, wohnt in Zürich und studiert Soziale Arbeit an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften. Er hat bereits einige Arbeitserfahrung bei der Jugendarbeit in Uetikon am See sammeln dürfen. Immer noch im Team dabei ist Sofia Hadjisterkoti, die seit April 2018 bei der Jugendarbeit des GZ Höngg tätig ist.

Ausserdem hat die Jugendarbeit des GZ Höngg ein neues Projekt gestartet. Mittels Umfragen und Gesprächen in Schulklassen soll der Bedarf eines neuen Freizeitangebots für zehn- bis zwölfjährige Schüler*innen in Höngg ermittelt werden. Dazu besuchte die Jugendarbeit im Mai und Juni verschiedene Viert- und Fünftklassen in den Schulhäusern Rütihof, Bläsi und Riedhof-Pünten. Die Jugendarbeit ist jetzt schon gespannt auf die Ergebnisse und freut sich über die neu geknüpften Kontakte und auf allenfalls neu entstehende Angebote.

Eine Veränderung wird es auch im Jugendtreff «Kasten» im Quartier Rütihof geben. Im Juni wird der Jugendtreff renoviert und somit aussen sowie innen wieder in Form gebracht. Nach der Renovation braucht ebenfalls die Aussenfassade ein neues Erscheinungsbild. Dieses Vorhaben will die Jugendarbeit zusammen mit Jugendlichen umsetzen. Am 3. Juli, von 14 bis 18 Uhr, findet daher ein Graffiti-Workshop für Jugendliche ab der sechsten Klasse statt (Ersatzdatum bei Schlechtwetter: 10. Juli). Der Zürcher Künstler und Sprayer Adrian Ruoss wird die Jugendlichen an diesem Nachmittag in die Welt des Sprayens einführen und mit ihnen zusammen tolle Kunstwerke erschaffen.

Die Jugendarbeit des GZ Höngg unterstützt weiterhin Jugendliche, die ihre eigenen Ideen, Veranstaltungen und Projekte umsetzen wollen. Ein Beispiel dafür ist das Dance-Battle im Kulturkeller.

Eingesandt von Sofia Hadjisterkoti

Von

Online seit
20. Juni 2019

Printausgabe vom
27. Juni 2019
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500