Höngger.ch

13°C7°C am 24. April 2019
Leitartikel

Unsicherer Fussweg

22. Februar 2019 von

Foto: Lara Hafner

Der Weg gleicht einem Bachbett und ist besonders für ältere Leute schwierig zu überwinden.

Von

Online seit
22. Februar 2019

Printausgabe vom
28. Februar 2019
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Der Fussweg neben dem Tennisclub Höngg an der Imbisbühlstrasse ist in einem schlechten Zustand. «Höngger»-Leser*innen haben den «Höngger» darauf aufmerksam gemacht. Dieser hat entsprechend reagiert.

Bewohner aus der näheren Umgebung machten in einem Brief auf den schlechten Zustand des Weges, der von der Imbisbühlstrasse bis zu den Liegenschaften Limmattalstrasse 312 bis 322 führt, aufmerksam. Genutzt wird dieser nicht nur von Anwohner*innen der umliegenden Liegenschaften, sondern auch von vielen Schüler*innen der Schulhäuser Lachenzelg und Pünten, Krippengruppen, vom Hort und Personen, welche von der Tram- und Busstation Winzerstrasse zur Imbisbühlstrasse gelangen wollen. Der untere, leicht abschüssige Teil des Weges ist steinig und mit losem Kies bedeckt, laut den Bewohnern seien vor allem ältere Leute auf diesem Stück unsicher. Dazu kommt, dass der Weg komplett unbeleuchtet ist und man sich eine Taschenlampe zu Hilfe nehmen muss, um nicht zu stolpern.
Der «Höngger» hat versucht, die Angelegenheit an die zuständige Stelle weiterzuleiten. Es stellte sich heraus, dass der Weg mehrere Grundbesitzer hat, welche erst ihre jeweilige Verantwortung klären müssen. Darunter auch die Stadt Zürich, die sich nun dem Problem koordinierend annehmen will: Gemäss Grün Stadt Zürich wolle man sich mit den Grundeigentümer*innen in den nächsten Monaten zusammensetzen, um diese Unklarheiten zu bereinigen und das weitere Vorgehen zu besprechen.

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500