Höngger.ch

22°C17°C am 22. September 2019
Vereine

Turnen und Feiern gehören zusammen

10. September 2019 von

Das Duo «Handundstand» beeindruckte mit Witz und Akrobatik.
Foto: Mirjam Müller

Das Duo «Handundstand» beeindruckte mit Witz und Akrobatik.

Foto: Mirjam Müller

Angeregte Gespräche am Apéro der 150-Jahre-Feier des TVH.

Foto: Mirjam Müller

Vielversprechender Nachwuchs: Die Mädchen der Abteilung Rhönrad. 

Foto: Mirjam Müller

An der 150-Jahre-Feier des TVH kam der Humor nicht zu kurz.

Foto: Mirjam Müller

Sportliche Eleganz: So ein Hut macht schon was her.

Foto: Mirjam Müller

Die «Kernölamazonen» hatten leichtes Spiel mit den begeisterungsfähigen Gästen.

Von

Online seit
10. September 2019

Printausgabe vom
12. September 2019
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Die Feier zum 150-Jahre-Jubiläum des Turnvereins Höngg bewies, dass es im Vereinsleben nicht nur um sportliche Betätigung, sondern vor allem auch um fröhliches Beisammensein geht.

Über 200 Vereinsmitglieder, Sponsoren und Ehrengäste versammelten sich zum 150-Jahre-Jubiläum des Turnvereins Höngg beim Turnerhaus auf dem Hönggerberg. So ein Grossanlass bedarf unzähliger Arbeitsstunden, viele helfende Mitglieder und einiges an Logistik. Präsident Robert Zwicky erklärte den Anwesenden deshalb als erstes die Sitzordnung für die anstehende Feier im Zelt. Wenig später füllte sich das Festzelt mit lachenden und erwartungsvollen Gästen. Die Moderation des Abends übernahm das Duo «Handundstand», zwei Akrobaten und Comedians. Neben Wortwitz zeigten die beiden virtuose Akrobatikstücke, bei dem so manchen der Atem wegblieb. Nach den ersten Pointen war das Publikum eingestimmt und bereit für den Auftritt des Musikvereins Höngg, der das Jubiläum musikalisch eröffnete. Ganze sieben Stücke trug er vor, wobei während des letzten der rauchige Duft von grillierten Peperoni durch das Zelt wehte und die Mägen langsam zu knurren begannen. Zwischen den Gängen des bald darauf servierten Festmahls lauschten die Gäste der Rede von Vreni Noli, die den Wahlspruch der Turner «frisch, fromm, fröhlich, frei» um weitere Adjektive, wie «festlich» und «fantastisch» erweiterte und sich Gedanken zur Zukunft des Turnvereins machte, denn auch im TVH wird eine gewisse Überalterung sichtbar. Die fünf jüngsten Mädchen der Abteilung Rhönrad, die wenig später ihren Auftritt hatten, liessen jedoch zumindest die Hoffnung aufkeimen, dass der Nachwuchs nicht ganz verloren ist. Ebenfalls begeistert war das Publikum von den «Kernölamazonen», einem österreichisches Kabarett-Duo aus Wien. Die beiden schlagfertigen Frauen mit wunderbar ausgebildeten Stimmen zogen mit ihrer Mischung aus Kabarett und Musiktheater alle in ihren Bann. Beim Turnverein Höngg weiss man zu feiern, dies bewies das 150-Jahre-Jubiläum einmal mehr. Schade, ist nicht jedes Jahr ein Jubiläumsjahr.

Auf der neuen Laufstrecke haben seit ihrer Eröffnung 469 Teilnehmer*innen insgesamt über 9000 Runden, oder total 11931 Kilometer absolviert. Die frühesten Läufer*innen loggten vor 5 Uhr ein, die spätesten nach Mitternacht. Die drei fleissigsten Läufer*innen waren zur Jubiläumsfeier eingeladen und wurden auf der Bühne geehrt:
1. Christian Knapp mit der Nr. 27: 770 Runden, 1001 Kilometer
2. Käti Zwicky mit der Nr. 44: 658 Runden, 855 Kilometer
3. Stefan Jacob mit der Nr. 28: 626 Runden, 814 Kilometer

Von

Online seit
10. September 2019

Printausgabe vom
12. September 2019
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500