Höngger.ch

26°C20°C am 19. Juli 2019
Dorfleben

Spektakulärer Busunfall

4. Februar 2010 von

Foto: Fredy Haffner

Präzise zwischen Baum und Strassenbeleuchtung zwischen die Häuser: der Bus der Linie 46.

Foto: Fredy Haffner

Durchbrochene Gartenmauer und Glück für den Chauffeur.    

Von

Online seit
4. Februar 2010

Printausgabe vom
04. Februar 2010
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Am frühen Dienstagmorgen, 2. Februar, kam es an der Ottenbergstrasse 73 in Höngg zu einem spektakulären Busunfall. Glücklicherweise wurde dabei niemand verletzt. Der «Höngger», aus der Bevölkerung darauf aufmerksam gemacht, war vor Ort.

«Kurz nach 5.15 Uhr fuhr ein 58-jähriger Schweizer mit einem Gelenkbus der Linie 46 durch die Ottenbergstrasse stadtauswärts. In einer Linkskurve verlor der Chauffeur aus bis jetzt ungeklärten Gründen die Herrschaft über den Bus. Das Fahrzeug geriet plötzlich nach links, überquerte die Gegenfahrbahn und das Trottoir», schreibt die Stadtpolizei in einer Medienmitteilung. Mit voller Wucht durchbrach das schwere Gefährt eine Gartenmauer, touchierte eine Hausmauer und kam schliesslich zwischen zwei Häusern an der Ottenbergstrasse 73 zum Stillstand. Der Chauffeur blieb unverletzt, im Bus befanden sich keine Fahrgäste und glücklicherweise hielten sich zum Zeitpunkt des Unfalls auch keine Passanten oder andere Fahrzeuge in der näheren Umgebung des Unfallortes auf.
Als der «Höngger», durch einen Hinweis aus der Bevölkerung auf den Unfall aufmerksam gemacht, kurz nach sieben Uhr eintraf, waren Polizei und Personal der VBZ damit beschäftigt, den Verkehr umzuleiten, die Sachlage abzuklären und die komplizierte Bergung des stark beschädigten Fahrzeugs zu organisieren. Der 46er war so präzise zwischen einem Baum und einer Strassenlaterne durchgefahren, dass für seine Bergung der Baum gefällt werden musste, um den Bus nicht weiter zu beschädigen. Die Ottenbergstrasse blieb aufgrund der Bergungsarbeiten in beiden Richtungen für jeglichen Verkehr bis kurz vor 12 Uhr gesperrt.

Unfallhergang noch unklar

«Die genaue Unfallursache ist unklar und wird nun durch die Staatsanwaltschaft Zürich sowie den Unfalltechnischen Dienst der Stadtpolizei Zürich abgeklärt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 100 000 Franken», teilte Marco Bisa von der Infostelle der Stadtpolizei Zürich mit. Personen, welche sachdienliche Angaben zum Unfallhergang an der Ottenbergstrasse 73 machen können, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich, Telefon 044 411 71 17, zu melden.

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500