Höngger.ch

16°C14°C am 16. Juli 2020
Kinder & Jugend

Sommerfest auf dem Bauspielplatz

27. August 2019 von

Die Stimmung auf dem Bauspielplatz gefällt auch den Erwachsenen.
Foto: Dagmar Schräder

Die Stimmung auf dem Bauspielplatz gefällt auch den Erwachsenen.

Foto: Dagmar Schräder

Neu gibt es am Sommerfest auch eine Sirupbar.

Von

Online seit
27. August 2019

Printausgabe vom
29. August 2019
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Am 24. August lud der Bauspielplatz im Rütihof Gross und Klein zu seinem traditionellen Sommerfest. Das Wetter spielte mit und bot ideale Bedingungen für einen vergnüglichen Spielenachmittag im Freien.

So langsam muss man sich mit dem Gedanken abfinden, dass sich der Sommer verabschiedet. Schon sind die Abende deutlich kühler und auch die Badesaison neigt sich dem Ende zu. Doch bevor es sich der Herbst hierzulande bequem macht, ist immer noch genug Gelegenheit für gemütliche Feste im Freien – wie etwa das beliebte Spielfest auf dem Bauspielplatz. Und nachdem das Fest im vergangenen Jahr buchstäblich ins Wasser gefallen war, weil es am gefühlt einzigen Tag des ganzen Sommers stattgefunden hatte, an dem das Wetter mal nicht strahlend schön gewesen war, hatte Petrus dieses Jahr tatsächlich ein Einsehen mit den Baumeistern und versöhnte sie mit wunderbarstem Spätsommerwetter.

Beliebte und bewährte Spielposten

So folgten 50 Kinder und rund 20 Erwachsene der Einladung der Organsiator*innen vom Verein Bauspielplatz Rütihütten und fanden sich an diesem Samstagnachmittag auf dem Bauspielplatz ein. Für einmal liessen sie an diesem Nachmittag das Werkzeug ruhen und amüsierten sich stattdessen an den von den Organisator*innen aufgebauten Spielposten. Liebevoll und hochkonzentriert wurden an einem Ort grosse Holzplatten bemalt und bepinselt, während am nächsten Posten aus bunten Steinen farbige Mosaike geklebt wurden. Auch Specksteine konnten mit der Feile in Kunstwerke verwandelt werden, ein Posten, der sich grosser Beliebtheit erfreute. Sportlich ging es dagegen auf dem Balancierbalken zu und her, auf dem sich die Kinder spielerisch mit Schaumgummi-gepolsterten Stäben darin messen konnten, wer es länger auf dem Balken aushält – Schubsen erlaubt. Einer der wichtigsten Posten war schliesslich – wie eigentlich jedes Jahr – das Bogenschiessen mit den selbstgefertigten Holzbögen auf die Zielscheibe im Strohballen.

Eine neue Attraktion – die Sirupbar

Zur Erfrischung nach all diesen Herausforderungen gab es Kaffee und Kuchen von der Bar, gespendet von zahlreichen freiwilligen Helfer*innen und Unterstützer*innen sowie natürlich Schlangenbrot und Würste vom Lagerfeuer. Zu einer ganz wichtigen Anlaufstelle entwickelte sich an diesem Nachmittag zudem auch eines der neuen Häuschen, das von den Kindern im Laufe der vergangenen Saison erstellt worden war: die Sirupbar. Hier konnten die Gäste, bedient von stets wechselnden Barkeepern, ihren Durst mit einem Becher frischen Sirups stillen – auch wenn die im Laufe des Nachmittags entwickelte Spezialmischung zugegebenermassen alles andere als erfrischend schmeckte: die Hausmischung à la Bauspielplatz wies nämlich – zur Freude der Kinder und wohl eher zum Leidwesen ihrer Eltern – drei Teile Sirup auf einen Teil Wasser auf.

Bauspielplatzsaison bis zum Winterbeginn

So stellte das Spielplatzfest einen fröhlichen und äusserst gelungenen Abschluss des Sommers dar. Die Bauspielplatzsaison ist damit jedoch noch lange nicht vorbei: bis im November können die Kinder hier jeweils noch an Mittwoch- und Samstagnachmittagen gratis und ohne Voranmeldung vorbeischauen und ihre eigenen Hütten bauen. Wer weiss, vielleicht entsteht bis zum nächsten Sommerfest ja zusätzlich zur Sirupbar noch ein Friseursalon?

Von

Online seit
27. August 2019

Printausgabe vom
29. August 2019
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500