Quartierleben in der Wartau

Das Kerzenziehen vor dem Tramdepot Wartau erweist sich nicht nur als erhellend, sondern auch als Treffpunkt für Gross und Klein.

Das Team vom Kerzenziehen in der Wartau hat grossen Spass. (Foto: Bernhard Räber)
1/5

Für acht Tage schuf die IG Wartau in Zusammenarbeit mit dem GZ Höngg und mit Unterstützung des Trammuseums Zürich eine «Ära des Wachstums» (der «Höngger» berichtete). Vor dem Tramdepot Wartau findet seit Anfang Dezember das Kerzenziehen statt und erfreut sich grosser Beliebtheit. Viele Erwachsene, deren Kinder sowie Schulklassen stellten dort mit Bienenwachs Kerzen für die Adventszeit her.

Sogar der Samichlaus gab sich am 7. Dezember die Ehre und verwöhnte Gross und Klein mit Mandarinli, Schoggi und Guetzli. Eine Feuerschale sorgt noch bis am 11. Dezember für warme Stimmung in der sonst kalten Jahreszeit. Zahlreiche freiwillige Helfer*innen kümmerten sich zudem neben der Unterstützung beim Kerzenziehen um die kulinarische Stärkung: Punsch für die Kleinen und Glühwein für die Grossen, sowie Hotdogs, Suppe und hausgemachter Kuchen für alle.

Die IG Wartau und ihre Partner bedanken sich schon jetzt für das grosse Interesse und die vielen Besucher*innen. Sie planen bereits den nächsten Event, um das Höngger Quartierleben zu beleben.

Text und Bilder: Bernhard Räber

Das Kerzenziehen findet noch bis am 11. Dezember statt.

0 Kommentare


Themen entdecken