Höngger.ch

6°C-1°C am 28. Januar 2020
Firmen

Limmat Apotheke erstrahlt in neuem Glanz

10. Dezember 2019 von

Yvonne Gujer (links) und Edith Zurfluh freuen sich über die neue Drogerieabteilung in der Limmat Apotheke.
Foto: Patricia Senn

Yvonne Gujer (links) und Edith Zurfluh freuen sich über die neue Drogerieabteilung in der Limmat Apotheke.

Von

Online seit
10. Dezember 2019

Printausgabe vom
09. Dezember 2019
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Nach sechs Wochen Umbauarbeiten bei laufendem Betrieb empfängt die Limmat Apotheke ihre Kund*innen ab Mitte Dezember in ihren neuen Räumlichkeiten.

Seit Anfang November war das Team der Limmat Apotheke gefordert: Zwischen Staub, Baulärm und herausgerissenen Möbeln bedienten die Apotheker*innen, Pharma-Assistentinnen und Drogistinnen ihre Kundschaft, was manchmal etwas Improvisationstalent und Geduld verlangte. «Unsere Kund*innen zeigten sich aber sehr verständnisvoll», sagt Geschäftsführer und Apotheker Moritz Jüttner. Die letzten Tage des Umbaus sind angebrochen, das Ende der Baustelle ist absehbar. Mitte Dezember soll es so weit sein. Dann erstrahlt die Limmatapotheke in neuem Glanz und mit einer neuen Raumaufteilung: Links die Kosmetik- und Parfümerieabteilung – natürlich werden auch weiterhin Drogerieartikel wie Reinigungs- oder Pflegemittel für den Haushalt angeboten – rechts die Apotheke. Das Herzstück und eine enorme Arbeitsentlastung bildet dort der sogenannte «Kommissionsautomat», ein Roboter der Firma Gollmann, der rund 16000 Medikamentenschachteln fasst, diese auf Computerbefehl in wenigen Sekunden heraussucht und über eine Rampe an den Schalter liefert. «Früher haben unsere Auszubildenden Stunden damit verbracht, die Medikamente zu sortieren und in unzählige Schubladen einzuordnen», erzählt Jüttner. Dank des Roboters, der einen Raum von fünf Metern Tiefe, drei Metern Breite und zwei Metern Höhe einnimmt, werden die Abläufe schneller. Ein weiterer Vorteil ist die automatische Prüfung des Ablaufdatums, die der Computer selbstständig übernimmt. Durch eine Glasscheibe kann man beobachten, wie sich der Roboterarm zwischen den Regalen vor- und zurückbewegt, eine Schachtel aus einem Fach nimmt und in die Ausgabe legt. Faszinierend. Das Team sucht noch einen passenden Namen für sein neues Mitglied.
Ohne diesen Umbau wäre es nicht möglich gewesen, die Drogerie im Laden zu integrieren. So wurde Platz geschaffen, um das Angebot der ehemaligen Apotheke Drogerie Hönggermarkt im Sortiment aufzunehmen. In einer zweiten Etappe werden im Frühjahr auch die hinteren Räumlichkeiten umgebaut und zwei neue Beratungsräume geschaffen um den Kunden Serviceleistungen wie Impfungen oder Messungen der Entzündungswerte im Blut, wie zum Beispiel den CRP-Wert, grosszügiger anbieten zu können. Danach soll voraussichtlich im März die offizielle Eröffnung gefeiert werden. Das Team freut sich nun darauf, sich in den neuen Räumlichkeiten wieder ganz auf die Kund*innen konzentrieren zu können, ohne Nebengeräusche. 

Von

Online seit
10. Dezember 2019

Printausgabe vom
09. Dezember 2019
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500