Höngger.ch

1°C-2°C am 25. Januar 2021
Sport

Höngger Cup

11. August 2020 von

links - Hellani Alihedi, rechts - Schlienger Quentin
Foto: zvg

links - Hellani Alihedi, rechts - Schlienger Quentin

Foto: zvg

links - Henzer Pascal Oliver, rechts – Uebel Luis

Foto: zvg

links - Amalia Kianicka, rechts – Passardi Carla

Von

Online seit
11. August 2020

Wurde nur online publiziert.
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 1,00 out of 5)
Loading...

Zum ersten Mal fand am ersten Juli-Wochenende der Höngger Cup im Tennisclub Höngg für die Junioren statt.

Für den Höngger Cup konnte man sich in den Alterskategorien 16U und 14U bei den Jungs und 14U bei den Mädchen anmelden. Zudem stand den Damen in der Kategorie Aktiv das Turnier offen. Während es bei den Jungen zahlreiche Anmeldungen in beiden Alterskategorien gab, musste die Kategorie 14U für die Juniorinnen leider abgesagt werden. Trotzdem gab es auch für die jüngeren Turnierteilnehmerinnen Gelegenheit, ihr Können in der Damen-Kategorie zu zeigen. Die ersten Matchs bei den 14U-Kategorien wurden bereits am Freitagnachmittag ausgetragen und gingen bis in den Abend hinein. Bei angenehmen Temperaturen wurden hier bereits die ersten Entscheidungen zwischen den Konkurrenten gefällt. So überstanden Lukas Mateo Moreno und Pascal Oliver Henzer als externe Teilnehmer sowie die Club-Junioren Gregory Gentile, Maximilian Wüst und Henry Schmittner die erste Runde. Leider musste sich der Höngger Flurin Pedroli im ersten Match geschlagen geben sowie auch Nil Rimoldi vom TC Höngg, letzterer durfte sein Können aber noch im Trostmatch unter Beweis stellen.

Am Samstag startete das Turnier bereits am frühen Morgen. Mahel Beck vom TC Höngg und Paul Yuen konnten noch von kühlen Temperaturen profitieren. Paul Yuen setzte sich aber mit einem Zweisatz-Sieg gegen TC-Höngg-Junior Mahel Beck durch. Kurz danach starteten dann die älteren Junioren in der Kategorie 16U. In den beiden Erst-Runden Matchs verbuchte der TC Höngg mit den beiden Junioren Lohann Beck und Quentin Schlienger einen ersten Erfolg. Während Lohann Beck sein Match in einem spannenden Spiel mit Champions Tie Break für sich entschied, hatte Quentin Schlienger Glück und kam aufgrund eines WOs von seinem Gegner in die nächste Runde. Bei zunehmenden Sonnenschein wurden anschliessend die letzten Erstrundenspiele der Kategorie 14U sowie das erste Zweitrundenspiel und das erste Damen-Match ausgetragen. Leider verletzte sich Kristina van Haaren, Stammspielerin der Interclub Damenmannschaft des TC Höngg, durch eine unglückliche Bewegung schwer am Fuss, so dass das Match beendet werden musste und Amalia Kianicka in das Halbfinal einzog. Pascal Oliver Henzer zog mit einem Zweisatz-Sieg gegen Henry Schmittner direkt ins Halbfinale ein. Balz Schlienger vom TC Höngg konnte sein Match ebenfalls für sich klar entscheiden und kam eine Runde weiter. Livio Stolz vom TC Höngg musste leider gegen den im Tableau drittgesetzten Luis Uebel (R5) in einem starken Match sich geschlagen geben. Balz Schlienger und Gregory Gentile überstanden erfolgreich die zweite Runde.
In den Halbfinalspielen der 16U Junioren besiegte Quentin Schlienger klar den auf Platz 2 gesetzten Alexander Laemmel und zog ins Finale ein. Lohann Beck verlor knapp sein Match gegen den im Tableau auf Platz 1 gesetzten Allhedi Hellani in einem packenden 3-Satz-Match.

Bei den Damen konnte sich die erst zehnjährige Carla Passardi vom TC Höngg mit einem Zweisatz-Sieg in die nächste Runde durchsetzen.
Am Sonntag standen dann die Halbfinal-Spiele der Kategorie 14U an. Balz Schlienger und Gregory Gentile trafen in der Kategory 14U auf die zwei im Tableau gesetzten R5 Spieler. Leider verloren beide. Im Finale gewann dann Pascal Oliver Henzer mit einem klaren Siegen gegen Luis Uebel. In der Kategorie 16U musste sich Quentin Schlienger gegen einen stark spielenden Allhedi Hellani geschlagen geben. Bei den Damen gewann Amalia Kianicka gegen Carla Passardi.

Auch wenn kein TC Höngg Clubmitglied das Finale gewinnen konnte, war das Turnier ein voller Erfolg. Das Clubhaus war belebt, vor allem von den neugierigen Gästen, die die Spieler*innen kräftig unterstützten. Auf diesem Weg sei allen Gewinner*inne noch einmal gratuliert, aber auch allen Teilnehmenden, die das Turnier erst so erfolgreich gemacht haben. Der TC Höngg schaut nach vorne und hofft, auch im nächsten Jahr einen Beitrag zum Quartierleben mit ähnlichen Events zu leisten.

Von

Online seit
11. August 2020

Wurde nur online publiziert.
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 1,00 out of 5)
Loading...

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500