Höngger.ch

6°C1°C am 21. November 2019
Kinder & Jugend

Ein Pfadi-Openair zum Geburtstag

9. Juli 2019 von

Gross und Klein feierten mit Musik, Essen und Blasio.
Foto: zvg

Gross und Klein feierten mit Musik, Essen und Blasio.

Foto: zvg

Die Wassersprinkler liessen die Besuchenden die Hitze vergessen.

Von

Online seit
9. Juli 2019

Printausgabe vom
11. Juli 2019
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Am 29. Juni feierte die Pfadi St. Mauritius Nansen ihr 75-jähriges Bestehen mit einem Familien-Openair auf dem Lachenzelgareal. Nachdem die letzten Fahnen montiert, Stromleitungen gezogen und die Wassersprinkler auf dem Gelände verteilt waren, ging es los.

Die Kinder versammelten sich wegen der Hitze unter der Baumreihe und die Bühne wurde spontan gedreht. Andrew Bond eröffnete das Fest und sang Lieder, mit denen die jüngsten Biberli, aber eben auch schon das Leitungsteam damit aufgewachsen ist. Als Andrew Bond sein Konzert beendet hatte, rannten alle in Richtung Süssigkeiten-Stand. Nebst Zuckerwatte und Popcorn waren vor allem die Glacés beliebt. Um die Zeit zu den nächsten Konzerten zu überbrücken, konnte man in der Kleinkinderecke Türme bauen oder auf der Wiese Fussball spielen. Die beliebteste Spielbeschäftigung war aber das Blasio, welches die Menge zum Springen brachte.
Musik aus den eigenen Reihen
Die Pfadis und die Wölfe sangen gemeinsam mit dem Publikum Lagerfeuer-Klassiker wie «Das alte Haus von Rocky-Docky» oder «Bella Ciao». Das Fest war aber auch die Premiere des neuen SMN-Songs, welchen Flipper und Kasai für das Jubiläum geschrieben haben. Sobald die Texte auf der Webseite gefunden wurden, legten das Publikum und die Pfadis los und sangen gemeinsam, sodass Lagerfeuerstimmung auf dem Lachenzelg-Platz aufkam. Einer der Höhepunkte folgte, als der SMN-Leiter Flipper alias Ben MC mit Covers, eigenen Songs und Raps das Publikum mitriss.

Für Gross und Klein

Während die Kinder nicht vom Blasio wegzubringen waren, holten die Erwachsenen Würste und brätelten sie über dem Feuer. Zu Bratwurst und Cervelat gab es Risotto vom Feuertopf, gekocht von ehemaligen Pfadis. Verpflegt spielten «the piero guiccardi philharmonica band» italienische Chansons, was vor allem die Tanzbeine der erwachsenen Besuchenden zum Schwingen brachte. Den krönenden Abschluss bildeten Gunhead Rock: Sie brachten den Pausenplatz zum Beben.

Wenn das Fest zu Ende ist

Nachdem die letzten Riffs verklungen waren, hielt die Müdigkeit Einzug und die Besuchenden machten sich auf den Heimweg. Zurück blieb eine Gruppe aus Leiterinnen und Leitern, Kindern und Eltern, die das Lachenzelg wieder in den ursprünglichen Zustand brachten. Nachdem die letzten Fötzelchen in die Mülleimer und die letzte Ladung zurück ins SMN-Lokal gebracht wurden, blickte das Leitungsteam nicht nur auf ein tolles Fest, sondern auf 75-Jahre Freude, Abenteuer, Arbeit, Freundschaften und Spass zurück.

Eingesandt von Eleni Tremp

Von

Online seit
9. Juli 2019

Printausgabe vom
11. Juli 2019
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500