Höngger.ch

24°C19°C am 20. April 2019
Ratgeber

Das Kissen – mehr als eine Kopfstütze

25. Januar 2019 von

Foto: pixabay
Von

Online seit
25. Januar 2019

Printausgabe vom
07. Februar 2019
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Der Kampf mit dem Kissen: Wer jeden Abend mit seinem Kissen rangt und morgens nicht erholt, sondern verspannt oder sogar mit Schmerzen im Nacken- und Schulterbereich aufwacht, sollte seinem Kissen grössere Bedeutung schenken.

Die Wahl des richtigen Kopfkissens trägt entscheidend zu einem erholsamen Schlaf bei. Neben der Matratze und dem Lattenrost, ist das Kissen für die Schlafposition und die richtige Lagerung der Wirbelsäule entscheidend. Es bietet dem Kopf Halt, entlastet die Halswirbelsäule und verhindert, dass die Hals- und Nackenmuskeln überdehnt werden. Gleichzeitig ist das Kissen neben der Matratze der am meisten beanspruchte Teil des Bettes. Durchschnittlich trägt es Nacht für Nacht etwa 4,7 Kilogramm, was dem Gewicht des Kopfes eines Erwachsenen entspricht, hält bis zu 40 Kopfbewegungen stand und nimmt über den Kopf abgegebene Wärme und Feuchtigkeit auf. Es lohnt sich daher in vielerlei Hinsicht, sich nicht gedankenlos auf seinem Kissen auszuruhen, sondern dieses genauer unter die Lupe zu nehmen.

Sich und sein Kissen kennen

Jeder hat schon mal schlecht geschlafen, unruhig gelegen oder sich nachts von einer Seite auf die andere gewälzt. Wem das jedoch des Öfteren passiert, sollte sich zu seinem Kissen die folgenden Fragen stellen. Wie ist die eigene Schlafposition? Schläft man häufiger auf der Seite, auf dem Rücken oder auf dem Bauch? Stützt das Kissen diesbezüglich, oder ist es eigentlich im Weg? Die zweite Frage dreht sich um die Beanspruchung des Kissens. Knuddelt man es zusammen oder stösst man es nachts weg? Braucht man es eher zum Lesen vor dem Schlafen? Und zu guter Letzt geht es darum, wie sich das Kissen anfühlt, gewertet nach den Kriterien Füllung und Bezug. Wer sich seiner Schlafgewohnheiten und Bedürfnisse bezüglich Kissen bewusst ist, wird schnell herausfinden, ob er ein neues benötigt. Sie sollten aufgrund der nächtlichen, hohen Beanspruchung sowieso alle drei bis fünf Jahre ersetzt werden.

Tipp für Allergiker

Auch Hausstaubmilben-Allergiker können völlig unbedenklich Daunen- und Federkissen benutzen und sollten beim Kauf auf das Gütesiegel «Swiss Guaranty VSB» achten. Dieses bürgt für Hygiene und garantiert durch den eng gewobenen Stoff des Kissens einen optimalen Milbenschutz. Bei anderen Beschwerden sollte am besten der Arzt um Rat gefragt werden.
Das richtige Kissen finden und ausprobieren
Wer sich für ein neues Kissen entscheidet, sollte es zwingend vor dem Kauf ausprobieren, nicht nur im Geschäft, sondern auch zu Hause.
Auserwählte Fachhändler beraten gerne bei der Auswahl des geeigneten Kissens, welches anschliessend kostenlos mit nach Hause genommen und für ein paar Nächte getestet werden kann. Ein kurzes Ausprobieren im Laden bringt nicht immer den gewünschten Erfolg. Einmal das Kissen überschlafen bringt mehr.

Creativa Schlafcenter AG
Wehntalerstrasse 539
8046 Zürich
044 371 72 71
zimmermann@creativa-schlafcenter.ch
www.creativa-schlafcenter.ch

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500