Höngger.ch

9°C6°C am 14. November 2018
Kultur

«Das Brot der Höngger»

7. November 2018 von

Von

Online seit
7. November 2018

Printausgabe vom
08. November 2018
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Das Ortsmuseum Höngg plant eine mehrteilige, über drei Jahre angelegte Ausstellung zum Thema Ernährung. Beiträge aus der Bevölkerung sind explizit erwünscht.

In den drei aufeinanderfolgenden Jahren, von 2019 bis 2021, greift das Museum jeweils einen Schwerpunkt auf. Der systematische historische Überblick des jeweiligen Themas erschliesst sich dabei einerseits durch Informationstafeln in der Ausstellung selbst und andererseits –ausführlich – auf der Homepage des Museums. Ergänzend dazu bieten die vielfältigen Objekte der Sammlung des Ortsmuseums einen vertieften Einblick in den Alltag der Eltern, Grosseltern und Vorfahren. Damit wird eine Brücke von der Vergangenheit in die heutige Lebenswelt geschlagen. Im Fokus stehen die lokale und regionale Nahrungsmittelproduktion sowie der Konsum im Lauf der Jahrhunderte. Es soll aber nicht nur passiv Wissen vermittelt werden, sondern die Besucher*innen werden auch dazu angeregt, ihre Erfahrungen auszutauschen. Die Ausstellung richtet sich an vielfältige Zielgruppen: Schulklassen, Familien, ältere Quartierbewohner*innen, neuzugezogene Personen, die in Höngg Wurzeln schlagen möchten sowie allgemein historisch interessierte Personen. Sie bietet allen Beteiligten eine Plattform, um ihrem Engagement für Höngg und seiner Bevölkerung Ausdruck zu verleihen. 

Die ortsgeschichtliche Kommission steht für weitere Auskünfte oder eine persönliche Präsentation des Projekts zur Verfügung und nimmt auch Ideen zu Formen der Mitwirkung entgegen. Anfragen nimmt Pierre Binkert, Präsident des Ausschusses der Ortsgeschichtlichen Kommission, entgegen. An pierrebinkert@gmail.com oder an info@museum-hoengg.ch.

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500