Höngger.ch

2°C-1°C am 13. Dezember 2018
Ratgeber

Das alte Haus sanieren oder gleich neu bauen?

10. Oktober 2018 von

Von

Online seit
10. Oktober 2018

Printausgabe vom
11. Oktober 2018
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Das Eigenheim ist in die Jahre gekommen, eine Sanierung wäre dringend nötig. Was ist nun das Beste? Was spricht für eine Renovation und wann empfiehlt es sich, das Gebäude abzureissen und auf demselben Grundstück neu zu bauen?

Vieles spricht für eine Sanierung. Zum Beispiel dann, wenn die «Seele» des Gebäudes erhalten bleiben soll. Oft sind einem die lieb gewonnenen Erinnerungen wichtig. Man möchte diese lebendig halten und in neuem Glanz erstrahlen lassen. Natürlich spricht auch für eine Sanierung, dass man diese schrittweise vollziehen kann. Alles ist in Etappen lösbar und man kann die finanziellen Aspekte über einen grösseren Zeitraum hinweg verteilen. Einiges am Bauwerk kann auch günstiger sein. Doch Vorsicht: Vieles genügt den heutigen Standards nicht mehr, sowohl energietechnisch als auch architektonisch. Und oft bergen alte Gebäude Überraschungen in sich, die teuer werden können. Es gilt also, immer Fachleute zur Beurteilung hinzuzuziehen, wenn es um die Sanierung eines älteren Hauses geht, um das Objekt wirtschaftlich, als auch technisch zu beurteilen.

Soll neu gebaut werden, muss man nicht mit Ungeahntem rechnen und kann sehr genau kalkulieren, was auf einem zukommt. Neben einer neuen Architektur bringt ein Neubau auch in den Innenbereichen viele Vorzüge. So können etwa grössere Räume oder zweckmässigere Raumverbindungen geschaffen werden, sowie neuste technische Errungenschaften in die Immobilie integriert werden, die einem das Leben erleichtern. Einer der grössten Vorzüge ist jedoch, dass man ein Grundstück heutzutage oft optimaler nutzen kann. So kann auf demselben Boden nicht nur ein Haus, sondern vielleicht gleich zwei oder ein grösseres Haus mit mehreren Wohnungen gebaut werden.

So kann wirtschaftlich eine bessere Grundlage geschaffen werden. Zudem reduzieren sich dadurch auch die zeitlichen und finanziellen Aufwendungen im Unterhalt. Gerade die Zeit ist ein rares Gut, welches oftmals nicht in die Überlegungen miteinfliesst. Man stelle sich vor, was diese zusätzliche Zeit bedeuten kann: Mehr Zeit, um das Leben von ganzem Herzen zu geniessen.

BOLL Immobilien, Glasmalergasse 5, 8004 Zürich, Telefon 044 245 20 00, info@boll-immobilien.ch, www.boll-immobilien.ch

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500