Höngger.ch

3°C-1°C am 7. Dezember 2021
Leitartikel

Aufwertungs- und Tiefbauarbeiten in Höngg

13. Januar 2021 von

Auf der Strecke vom Wipkingerplatz bis kurz vor Schwert wird Tempo 30 eingeführt.
Foto: pas

Auf der Strecke vom Wipkingerplatz bis kurz vor Schwert wird Tempo 30 eingeführt.

Von

Online seit
13. Januar 2021

Printausgabe vom
14. Januar 2021
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Der Stadtrat hat für Neugestaltungsmassnahmen in der Hönggerstrasse und der Limmattalstrasse einen Objektkredit von 1,122 Millionen Franken und für Tiefbauarbeiten sowie Lärmschutzmassnahmen gebundene Ausgaben in der Höhe von 22,992 Millionen Franken bewilligt.

Die Tramgleise zwischen Wipkingerplatz bis Hönggerstrasse Nummer 148, und weiter hoch bis Limmattalstrasse 98, kurz vor der Haltestelle Schwert, sind erneuerungsbedürftig und entsprechen nicht mehr den heutigen Normen. Auch die Strassen und die Kanalisation müssen erneuert werden. Bei den anstehenden Arbeiten baut das Tiefbauamt die Bus- und Tramhaltestellen «Waidfussweg», «Eschergutweg» und «Alte Trotte» so aus, dass sie hindernisfrei sind. Auch die Haltestelleninfrastruktur und die Wartehallen werden erneuert.

In der Hönggerstrasse, im Abschnitt Wipkingerplatz bis zur Dorfstrasse, teilen sich künftig der motorisierte Individualverkehr (MIV) und das Tram stadtauswärts die Spur. Stadteinwärts verkehren das Tram und der MIV im Abschnitt Dorfstrasse bis Wipkingerplatz wie bisher jeweils auf einer eigenen Fahrspur. Infolge der Einführung des Mischverkehrs stadtauswärts können die beidseitig bestehenden Trottoirs im Abschnitt Wipkingerplatz bis Waidstrasse angepasst werden.

Tempo 30 und 35 Parkplätze weniger

Die Strecke vom Wipkingerplatz bis kurz vor Schwert sind von zu viel Lärm betroffen. Aus diesem Grund wird Tempo 30 eingeführt. Da diese Massnahme allein für die Lärmsanierung nicht überall ausreichen wird, müssen zum Teil Lärmschutzfenster eingebaut werden. Von den 100 Parkplätzen der blauen und 16 Parkplätzen der weissen Zone müssen 19 Parkplätze der blauen und 16 der weissen Zone aus Platzgründen aufgrund der Anpassung der Tramgleise an die neuen Normen aufgehoben werden. Der Abbau findet bergseitig, im Bereich der Limmattalstrasse 2 bis 88 statt. 81 Parkplätze der blauen Zone werden wieder markiert. Die Parkplatzbilanz beträgt somit minus 35.

Velomassnahmen und Bäume

In der Hönggerstrasse markiert das Tiefbauamt stadtauswärts zwischen Wipkingerplatz und Dorfstrasse einen Velostreifen mit 1,8 Meter Breite. Der bestehende Velostreifen in der Hönggerstrasse stadteinwärts, im Abschnitt Im Sydefädeli bis Wipkingerplatz, wird auf durchgehende 1,5 Meter verbreitert. Infolge der Einführung der Tempo-30-Zone sind die Velomassnahmen im gesamten Perimeter – auch in den Abschnitten ohne separate Velostreifen erfüllt. Im Bereich der Haltestelle Waidfussweg erstellt das Tiefbauamt zudem zehn neue Zweiradabstellplätze. Aufgrund des Ausbaus der Haltestelle Waidfussweg müssen elf Bäume gefällt werden. Grün Stadt Zürich pflanzt dafür 24 neue Bäume.

Projekt soll mit Arbeiten am Meierhofplatz koordiniert werden

Ein anderes Tiefbauprojekt, nämlich die Zusammenlegung sowie den behindertengerechten Ausbau der Bushaltestelle der Linien 38 und 46 mit der Tramhaltestelle der Linie 13, die Verbreiterung des nördlichen und südlichen Trottoirs, Umsetzung einer Baumallee und Einrichtung von Sitzmöglichkeiten, ist ebenfalls pendent. Nach Durchführung des Mitwirkungsverfahrens wurden die Pläne am 10. Juni öffentlich aufgelegt und ausgesteckt, respektive markiert. Das Tiefbauamt plant nun die beiden Bauprojekte zu koordinieren. Bei beiden Bauprojekten müsse zeitweise der Trambetrieb unterbrochen werden und Ersatzbusse würden zum Einsatz kommen, schreibt das Amt auf Anfrage. Die Bauphasen mit Tramunterbruch würden, wenn möglich, zeitlich zusammengelegt. Ursprünglich waren die Arbeiten an der Limmattal- und Hönggerstrasse schon für 2019 geplant gewesen. Nun ist der Baubeginn für Sommer 2022 festgelegt. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Herbst 2023. Gründe für die lange Projektierungsdauer der Höngger-/Limmattalstrasse seien Einsprachen und die Einigung auf Tempo 30 gewesen, so die Auskunft des Tiefbauamts.

Der «Höngger» berichtet regelmässig über Verkehrsthemen im Quartier. Eine Übersicht ist unter www.hoengger.ch/dossiers zu finden.

Von

Online seit
13. Januar 2021

Printausgabe vom
14. Januar 2021
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500