Höngger.ch

24°C19°C am 19. Juli 2019
Dorfleben

Auf ein Neues mit dem HGH

18. Januar 2019 von

Gute Gespräche am HGH Neujahrs-Apéro.
Foto: zvg

Gute Gespräche am HGH Neujahrs-Apéro.

Foto: Patricia Senn

HGH Präsident Daniel Wegmann..

Foto: Patricia Senn

..und Vize-Präsident Urs Kropf hielten ihre Reden kurz und knackig.

Foto: Patricia Senn

Gute Gespräche beim HGH Neujahrs-Apéro.

Von

Online seit
18. Januar 2019

Printausgabe vom
24. Januar 2019
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Schon fast Tradition hat der Neujahrsapéro des Vereins Handel und Gewerbe Höngg. Und auch der Schnee kommt fast wie bestellt.

Zum dritten Mal lud der Vorstand des Vereins Handel und Gewerbe Höngg (HGH) seine Mitglieder zum Neujahresapéro. Gastgeber Zarina und Daniel Wegmann hatten erneut den Wägis Wychäller für den heimeligen Umtrunk hergerichtet und begrüssten die eintreffenden Gäste mit einem Glas Bijoux. Draussen schneite es so stark, dass man fast bereute, nicht den Schlitten eingepackt zu haben, um später den Heimweg noch etwas zu versüssen.

Präsident Daniel Wegmann und Vizepräsident Urs Kropf hielten ihre Reden wie immer kurz und prägnant. 2018 war ein aufregendes Jubiläumsjahr mit schönen Erinnerungen, wie die Reise mit der Furka Dampfbahn oder der Jubiläumsanlass im Ortsmuseum. Einzig die Ausstellung im Ortsmuseum hatte von der Bevölkerung nur wenig Aufmerksamkeit erhalten, was nicht nur Wegmann sehr bedauerte. An dieser Stelle sei nochmals erwähnt, dass der Trail des HGH durch Höngg noch immer online ist, siehe Infobox am Ende des Textes. Urs Kropf blickte in seiner Ansprache nach vorne: 2019 steht mit dem Wümmetfäscht und vor allem der Gewerbeschau ein Grossereignis an. Dieses Jahr findet keinen Wümmetznüni statt, stattdessen lädt der HGH seine Gäste am Freitag zum Eröffnungsapéro ein. Auch die Gewerbebeiz wird wieder ein zentraler Anlaufpunkt der dreitägigen Feier sein. Sie soll in neuem Glanz erstrahlen, genaueres wollte Kropf aber noch nicht preisgeben.

Gewerbe weiterhin unter Druck

Weiterhin ist das Kleingewerbe im Quartier, wie überall in der Stadt, mit sinkenden Umsatzzahlen konfrontiert. Zwar wünschen sich alle eine Bäckerei und eine Metzgerei, die zu einem idyllischen Ortsbild beitragen, eingekauft wird einfachheitshalber dann aber dennoch beim Grosshändler, der alle Produkte unter einem Dach anbietet. Obwohl auch Wegmann diese Entwicklung mit Sorge beobachtet, ermutigte er die Mitglieder des HGHs, optimistisch nach vorne zu schauen, weiterhin auf Qualität und Einzigartigkeit zu setzen und zusammen zu arbeiten. Dass das Zusammengehen gut funktioniert, zeigte sich anschliessend auch an der ungezwungenen Atmosphäre und den zahlreichen Gesprächen bei einem Glas Wein und feinen kalten Platten.

Vereinsziel des Vereins «Handel und Gewerbe Höngg» ist es, die Interessen der Handels- und Gewerbebetriebe in Höngg zu wahren und zu fördern. Unter anderem wahrt der Verein die KMU-Interessen gegenüber den Behörden und anderen Stellen, führt gemeinsam Werbeaktionen, Ausstellungen und Veranstaltungen durch und bietet eine Plattform für KMU- und Quartierfragen. Er engagiert sich auch bei Quartierveranstaltungen wie zum Beispiel dem Höngger Wümmetfäscht. Noch nicht Mitglied des HGH? Jetzt anmelden unter www.hoengg.ch.

Unter https://actionbound.com/bound/HGHTrail kann der HGH-Trail noch bis zum 19. September durchgespielt werden. Dauer rund eine Stunde.

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500