Höngger.ch

16°C13°C am 19. Oktober 2018
Ratgeber

Zurückhaltend, wo es zählt

12. September 2018 von

Der A5 Sportback bietet Luxus auf den zweiten Blick.
Foto: Max Hugelshofer

Der A5 Sportback bietet Luxus auf den zweiten Blick.

Von

Online seit
12. September 2018

Printausgabe vom
13. September 2018
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Mit dem A5 Sportback e-tron baut Audi die Marktpräsenz bei den Erdgas-Fahrzeugen aus. Herausgekommen ist ein Auto für Gutverdienende mit Hang zu Understatement.

Der Dieselskandal hinterlässt nicht nur in den Chefetagen der deutschen Autohersteller Spuren, sondern auch in deren Modellpalette. Alternativen zum lange Zeit favorisierten Diesel müssen her. Und weil reine Elektroautos und Plug-in Hybride im VW-Konzern erst in ein paar Jahren flächendeckend verfügbar sein werden, hat man sich bei Audi als Übergangslösung den Erdgasautos verschrieben. Der kleine A3 ist schon länger als e-tron, also mit Gasantrieb erhältlich, jetzt folgen der A4 Kombi und der A5 Sportback. Die beiden Neuzugänge sind technisch quasi identisch. Beide haben einen für den Gasbetrieb optimierten Zweiliter-Benziner unter der Haube, der 170 PS leistet. Der Antrieb macht seine Sache super. Leistung ist, im Gegensatz zu früheren Erdgasautos, mehr als genug da, der Motor bleibt angenehm ruhig und vibrationsarm und harmoniert gut mit dem Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe.

Der Gasantrieb ist bewährt. Das Tankstellennetz ist natürlich dünner als bei Benzin und Diesel, aber zumindest im Mittelland muss man nie grössere Umwege fahren, um zu tanken. Auch, weil das Navi die Erdgastankstellen auf der Route zuverlässig findet. Der Durst ist mit einem Benzingleichwert von 5,7 Liter Norm- und 6,5 Liter Testverbrauch für ein Auto dieser Grössenordnung erfreulich gering. Vor allem, weil Erdgas – je nach Menge des beigemischten Biogases – weniger oder viel weniger CO2 freisetzt und sauberer verbrennt als Benzin. Und ausserdem noch deutlich günstiger ist.

Auf Extras verzichtet

Richtig billig wird das Sparen mit dem e-tron aber nicht. Dass das Testauto mit rund 63’000 Franken noch einigermassen bezahlbar ist, liegt vor allem daran, dass bei der Konfiguration der Extras gespart wurde. Einen Abstandstempomaten sucht man ebenso vergebens wie eine Lederausstattung oder eine Rückfahrkamera. Allerdings steht diese Zurückhaltung dem viertürigen Coupé gut. Man hat nicht das Gefühl, in einer Luxuskutsche zu sitzen. Dennoch profitiert man von einer super Verarbeitung, hochwertigen Materialien und sehr bequemen Sitzen. Das Fahrwerk gibt einem das Gefühl, in einem richtig teuren Auto unterwegs zu sein. Und auch von aussen wirkt der Audi sehr zurückhaltend. Wenn man öfter sperrige Sportgeräte transportieren will, ist der A4 Kombi sicher die bessere Wahl. Aber für die grosse Ferienreise zu zweit oder zu dritt hat der A5 allemal genügend Platz.

Technik
Audi A5 Sportback e-tron
Treibstoff: Erdgas/Benzin
Hubraum: 1984 cm3
Leistung: 170 PS
Drehmoment: 270 Nm
Getriebe: Siebengang automatisch
Gewicht: 1655 kg
Normverbrauch: 5,7 l/100 km (Benzingleichwert)
Testverbrauch: 6,5 l/100 km (Benzingleichwert)
Testdistanz: 1610 Kilometer
Reichweite: 500 Kilometer nur Gas/ 950 Kilometer gesamt
NCAP-STERNE:
Laderaum: 820 bis 1977 Liter
Grundpreis: 53’600 Franken
Testwagenpreis: 63’600 Franken
Garantieleistungen: 2 Jahre

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500