Höngger.ch

22°C19°C am 15. Oktober 2018
Kinder & Jugend

Sommerpicknick im Schulhaus Vogtsrain

30. Juni 2015 von

Foto: zvg

Das Publikum verfolgt gespannt die Darbietungen.

Foto: zvg

Der Piraten-Sketch der sechsten Klasse.

Foto: zvg

Das Publikum verfolgt gespannt die Darbietungen.

Foto: zvg

Vogtsrain Dance Friends mit ihrem Dance Award-Tanz.

Foto: zvg

Ella singt «Applaus, Applaus» der Sportfreunde Stiller.

Foto: zvg

Die Dritte Klasse tanzt.

Foto: zvg

Das Publikum verfolgt gespannt die Darbietungen.

Foto: zvg

Das Publikum verfolgt gespannt die Darbietungen.

Von

Online seit
30. Juni 2015

Wurde nur online publiziert.
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

«Sehr, sehr gut!» fand eine Erstklässlerin das Sommerpicknick, das letzten Donnerstag auf dem Areal des Schulhauses Vogtsrain über die Bühne ging – erfolgreich und bei schönstem Wetter.

Das Experiment Sommerpicknick wurde im vergangenen Schuljahr nach zehn Jahren Sommerfest «alt» zum ersten Mal gewagt: Die Gäste brachten nun Essen und Getränke selbst mit und konnten das Beisammensein mit anderen Familien auf Picknickdecken auf dem Pausenplatz geniessen. «Das Schulteam wie auch die Mitglieder des Elternrates waren nun nicht mehr den ganzen Abend am Arbeiten. Die Gäste mussten nicht an langen Schlangen anstehen, und alle hatten Zeit, um zu plaudern und sich in lockerer Atmosphäre auszutauschen», so Heidi Zandbergen, eine der beiden Schulleiterinnen. «Das Sommerpicknick ist im letzten Jahr so gut angenommen worden, dass wir es auch dieses Jahr wieder geplant haben.»
Zu Recht, wie sich zeigte, denn der Pausenplatz füllte sich schnell mit Picknickdecken. Wer mit seinem Bratgut zu einer der Grillstationen gelangen wollte, musste sich richtiggehend durchkämpfen. Schätzungen zufolge dürften um die 500 Personen am Picknick teilgenommen haben.

Schnell leergefegtes Buffet

Ein Überbleibsel des alten Sommerfestes war das internationale Buffet, das von Freiwilligen bestückt wurde und sich als der Renner herausstellte. Erstmals gratis angeboten, war es schnell leergefegt. Manchen Kindern hatte wohl das Grillieren zu lang gedauert 
Als der erste Hunger gestillt war, wurde das Fest offiziell von den beiden Schulleiterinnen Heidi Zandbergen und Nora Borschberg eröffnet. Sie dankten dem Organisationskomitee, das sich aus Lehrpersonen und Mitgliedern des Elternrates zusammensetzte, und kündigten die offene Bühne an. Für diese waren die Schülerinnen und Schüler im Vorfeld um Beiträge aller Art gebeten worden.
Heraus kam ein abwechslungsreiches Programm im «Amphitheater», eröffnet vom Vogtsrain-Chor mit einem afrikanischen Lied und dem Klassiker «Somewhere over the Rainbow». Zwei Stunden lang erlebte man Auftritte von den ganz Kleinen bis zu den Grossen. Die «Yolo Gang» war ebenso vertreten wie die «Feschen Hippies» und die «Vogtsrain Dance Friends». Aber egal, ob mit oder ohne Künstlernamen, alle waren mit grossem Engagement dabei.

Für alle war etwas dabei

Das Mädchen Ella aus der ersten Klasse gab sogar allein und ganz ohne Begleitung den Song «Applaus, Applaus» zum Besten: «Voll herzig!», so der Kommentar eines Sechstklässlers. Insgesamt war für alle etwas dabei – tänzerische Darbietungen im Klassenverband oder in kleinen Gruppen, Lieder und Trommelstücke, sowie Sketches, mit denen sich die 6. Klasse humorvoll aus dem Schulhaus Vogtsrain verabschiedete.
Es dauerte noch lange, bis sich der Pausenplatz geleert und der letzte Gast verabschiedet hatte. «Ich war das erste Mal dabei und fand es wunderbar», war der Vater einer Erstklässlerin begeistert. Man darf sich also schon auf das Sommerpicknick 2016 freuen. Fotos sowie das detaillierte Programm finden sich unter www.elternrat-vogtsrain.ch.

Eingesandt von Marie Therese Wieser, Elternrat Schulhaus Vogtsrain

 

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500