Höngger.ch

1°C-1°C am 13. Dezember 2018
Firmen

Hansheinrich Zweifel in «Logistics Hall of Fame Switzerland» aufgenommen

26. Mai 2015 von

Foto: zvg

Hansheinrich Zweifel, Chips-Pionier, freute sich sichtlich über die Aufnahme in die «Logistics Hall of Fame Switzerland».

Von

Online seit
26. Mai 2015

Printausgabe vom
28. Mai 2015
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Die feierliche Aufnahme der ersten beiden Mitglieder, Hansheinrich Zweifel und Alfred Escher, in die «Logistics Hall of Fame Switzerland» fand am Schweizer Logistiktag, dem 16. April, statt.

Als erstes Mitglied wurde Alfred Escher (1819-1882) postum gewürdigt. Als Promotor der Nordostbahn, der späteren SBB, und der Gotthardbahn prägte er bis in die heutige Zeit nachhaltig und wohl wie kaum ein anderer die Schweizer Verkehrs-, Transport- und Logistiklandschaft.

Neues Konzept mit frischen Chips

Als zweites Mitglied durfte der Jurypräsident, Professor Dr. Herbert Ruile, die Ehrenurkunde dem strahlenden Gründer, Inhaber und ehemaligen Patron der Zweifel Pomy-Chips, Hansheinrich Zweifel, überreichen. Bereits vor über 50 Jahren erkannte der «Chips-Pionier» die Logistik als die wichtigste strategische Erfolgskomponente: Nur frische Produkte haben Erfolg. Zehn VW-Busse waren es zu Beginn, heute sind es 120 Lieferwagen. Damals gab es auf den Packungen noch kein Verfalldatum. Kostenlose Retournahme und wiederverwertende umweltbewusste Entsorgung waren Neuland. Dass Hansheinrich Zweifel sich von Anfang an um seine Chips und Snacks beim Verkaufspunkt kümmerte und bereits sehr früh professionelle «Category-Management Prinzipien» einführte, war eine echte Pionierleistung.
Kürzlich würdigte die Aargauer Gemeinde Spreitenbach die Firma Zweifel Pomy-Chips ebenfalls: Sie benannte die Kesselstrasse, an der die Firma ihren Produktionsstandort hat, in Zweifelstrasse um. (mm)

Was ist die «Logistics Hall of Fame Switzerland»?
Die von führenden Schweizer Logistik-Unternehmen gegründete «Stiftung Logistik Schweiz» will die Bedeutung der Logistik als wichtige Querschnittsfunktion der Wirtschaft stärker in den Fokus der Öffentlichkeit rücken. Zudem soll jedes Jahr eine Persönlichkeit, welche sich um die Weiterentwicklung der Logistik in der Schweiz in besonderem Masse verdient gemacht hat, in die «Logistics Hall of Fame Switzerland» aufgenommen werden. Manager, Firmeninhaber, Berater, Wissenschaftler, aber auch Persönlichkeiten der Geschichte sollen aufgrund ihrer herausragenden Leistungen mit dieser speziellen Ehrung auch künftigen Generationen als Vorbild dienen. Die Ruhmeshalle ist rein virtuell. Weitere Informationen: www.logisticshalloffame.ch. (mm)

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500