Höngger.ch

6°C-2°C am 23. März 2019
Vorschau

Vorhang auf für «Müller’s Mühli»

11. März 2019 von

Von

Online seit
11. März 2019

Printausgabe vom
14. März 2019
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Die Zürcher Freizeit-Bühne zeigt vom 28. März bis 31. März den Dreiakter «Müller’s Mühli» im reformierten Kirchgemeindehaus Höngg.

Der verwitwete Krimiautor Heinz Müller und seine Tochter Sabine kaufen eine alte Mühle, etwas ausserhalb des Dorfes. Allerdings ist diese ziemlich heruntergekommen und renovationsbedürftig. Doch er will hier seine Ruhe finden, um seine Schreibblockade zu überwinden, und seine Tochter möchte aus der Mühle ein Ausflugsrestaurant machen. Die Dorfbevölkerung ist jedoch von den «Städtern» nicht begeistert und schmiedet einen fiesen Plan, wie sie diese loswerden, ohne auf den Kaufpreis zu verzichten. In zwei Wochen öffnet sich wieder der Premierenvorhang. Die Schauspieler*innen der Zürcher Freizeit-Bühne haben unzählige Stunden mit Proben verbracht, welche allen neben harter Arbeit auch viele lustige Momente beschert hat. Das Resultat lässt sich sehen. Das ganze Ensemble freut sich auf zahlreiche Besucher*innen, welche sich dieses Lustspiel nicht entgehen lassen wollen. Es darf auch dieses Mal wieder gelacht werden. Die Zürcher Freizeit-Bühne unterstützt dieses Jahr die Stiftung «Denk an mich», welche sich für Ferien und Freizeit für behinderte Menschen engagiert. An allen Abendaufführungen wird ab 18.30 Uhr bis Theaterbeginn das bereits bekannte Risotto von Luigi angeboten. Selbstverständlich ist auch für einen feinen Tropfen und hausgemachten Kuchen in der Theaterbeiz gesorgt. 

«Müller’s Mühli»
Donnerstag, 28. März, Freitag, 29. März, und Samstag, 30. März, jeweils 19.30 Uhr und am Sonntag, 31. März, um 14.30 Uhr. Reservationen unter 044 482 83 63 oder zfb@bluewin.ch. Eintrittspreise: 20 Franken, Kinder bis 14 Jahre/AHV/Legi 17 Franken. Reformiertes Kirchgemeindehaus, Ackersteinstrasse 190. Weitere Infos unter www.zfb-hoengg.ch.

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500