Höngger.ch

6°C2°C am 20. Februar 2019

Höngger Fauna

Dieses Amselmännchen pflückt eine Stechpalmenbeere nach der anderen.
Foto: Dr. Hans-Peter B. Stutz

Dieses Amselmännchen pflückt eine Stechpalmenbeere nach der anderen.

«Es isch wieder Beeri-Ziit»

19. Februar 2019 .

Reif geerntet ist der Geschmack von Erdbeeren betörend süss und wir vergessen gerne, dass sie im botanischen Sinn gar keine Beeren, sondern Sammelnussfrüchte sind. Wie dem auch sei: Wir müssen uns noch Monate gedulden, bis wir die ersten einheimischen Erdbeeren geniessen können. Für viele Vögel hingegen ist jetzt Beerenzeit.

weiterlesen
Durch das Aufrichten der Federn verdickt das aufgeplusterte Rotkehlchen gezielt die isolierende Luftschicht der Daunenfedern.
Foto: Dr. Hans-Peter B. Stutz

Durch das Aufrichten der Federn verdickt das aufgeplusterte Rotkehlchen gezielt die isolierende Luftschicht der Daunenfedern.

Tierische Funktionskleidung

4. Februar 2019 .

Wind- und wasserdicht, thermoregulierend und pflegeleicht. Das sind Anforderungen, die wir Menschen je nach Wetter und Freizeitaktivitäten, Sport oder Arbeit an unsere Kleidung stellen. Und auf den Begriff Hightech-Kleidung sind wir mächtig stolz. Dabei ist uns die Natur einmal mehr um Jahrmillionen voraus.

weiterlesen

Nichts als Fuchsgeschwätz

14. Januar 2019 .

Jetzt in den langen Januarnächten hört man es wieder, dieses helle und raue Gebell. Es klingt herzzerreissend und man könnte meinen, es seien die Hilferufe eines verirrten Hundes. Dabei sind es leidenschaftliche Rufe von Füchsen während der Paarungszeit.

weiterlesen
Foto: Dr. Hans-Peter Stutz

Der Januarlöchler

9. Januar 2019 .

Der Januarlöchler, Foraminis januaris, gehört zur Gattung der hinterhältigen Schlupfkrabbler. Er ist ein typischer Kulturfolger und hat sich vor allem auf dicht besiedelte Gebiete spezialisiert.

weiterlesen
Foto: Dr. Hans-Peter B. Stutz

In der zweiten Oktoberhälfte verlässt der Siebenschläfer den Vogelnistkasten und verbringt den Winterschlaf bis im Mai in einer Höhle.

Tierische Wintervorsorge

12. Dezember 2018 .

Gerade jetzt vor den Festtagen verspüren die meisten von uns den Drang, sich mit Unmengen von Lebensmitteln einzudecken. Man kann das einfach als «angekurbelten Konsumrausch» abtun. Aber vielleicht ist bei uns doch etwas vom Wintervorratsverhalten unserer Vorfahren übriggeblieben.

weiterlesen
Foto: Dr. Hans-Peter B. Stutz

Die meisten einheimischen Zikaden sind klein, diese misst nicht einmal 5 mm, aber mit ihren hinteren Sprungbeinen hüpfen sie enorm hoch.

Froschengel

5. Dezember 2018 .

Kürzlich verirrten sich drei Froschengel in unsere Wohnung, worauf ich beschloss, ihnen einen Artikel zu widmen. Die Suche nach biologischen Grundlagen scheiterte dann vollkommen. Aber ich gab nicht auf, weil Froschengel so wunderbar in die Adventszeit passen.

weiterlesen
Foto: Dr. Hans-Peter B. Stutz

Durch Pigmenteinlagerungen und Lichtbrechung verleihen die Schuppen diesem Admiral im Sommerlicht leuchtende, schillernde Farben.

Wintervögel

21. November 2018 .

Die Sonne scheint, es ist herrlich warm, Grillen zirpen und Schmetterlinge gaukeln von Blüte zu Blüte. Mit ihren prachtvoll gefärbten Flügeln sind die «Sumervögel» für uns der Inbegriff des Sommers. Warum aber sonnt sich denn mitten im November ein Admiral in unserem Garten? Gibt es Wintervögel?

weiterlesen
Dieses Reh wittert Gefahr. Es warnt seine Artgenossen, indem es beginnt, die weissen Haare am Hinterteil abzuspreizen, damit der Spiegel gut sichtbar wird.
Foto: Dr. Hans-Peter B. Stutz

Dieses Reh wittert Gefahr. Es warnt seine Artgenossen, indem es beginnt, die weissen Haare am Hinterteil abzuspreizen, damit der Spiegel gut sichtbar wird.

Schüüch wien es Reh

7. November 2018 .

So bezeichnen wir schüchterne Menschen. Diese exponieren sich nie, fallen kaum auf, flüchten stets in den Hintergrund und «verstecken» sich meisterhaft. Im Hönggerwald hingegen, wo wenige Meter vom Wegrand entfernt Rehe stehen, stellt sich die Frage: Kennen unsere Rehe diese Redensart denn nicht?

weiterlesen
Foto: Dr. Hans-Peter B. Stutz

Beim Sonnenbaden fotografiert: Mit den beiden Fangarmen und dem stachelförmigen Schwanz erinnert Nepa cinerea an einen Skorpion. Doch die vorne harten und hinten häutigen Vorderflügel verraten die Verwandtschaft: eine Wanze!

Skorpion-Alarm

24. Oktober 2018 .

Ausgerüstet mit zwei Greifzangen und einem stachelförmigen Schwanz, sitzt an einem Weiher auf dem Hönggerberg ein Tier, das ausschaut wie ein Skorpion. Skorpione in Höngg, kann das sein?

weiterlesen
Foto: Dr. Hans-Peter B. Stutz

Das Fell dieses ohrpinsellosen Eichhörnchens leuchtet im warmen Sommerlicht hellrot. Es gibt auch braune bis fast schwarze Eichhörnchen, doch ihr Bauch ist immer weiss.

Sommerhörnchen

26. September 2018 .

Alle mögen Eichhörnchen und haben sie mindestens einst in der Schule gezeichnet, die possierlichen Tiere mit dem buschigen Schwanz und den süssen Ohrpinseln. Wer aber jetzt draussen genau beobachtet, entdeckt welche «ganz oben ohne».

weiterlesen