Höngger.ch

13°C7°C am 24. April 2019
Leitartikel

Prominent besetzter Podiumsabend

12. April 2019 von

Von

Online seit
12. April 2019

Printausgabe vom
02. Mai 2019
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Printmedien stecken in der Krise: Der Inseratemarkt ist eingebrochen und Zeitungen sind zunehmend schwieriger zu finanzieren, die Branche ist im Umbruch. Mit Fokus auf die Lokalmedien stellt der «Höngger» am 14. Mai die Frage: Was ist die Zukunft und welches die gesellschaftliche Relevanz der Printmedien?

Wie können Zeitungen künftig finanziert werden? Welche Relevanz haben Lokalzeitungen wie der «Höngger» für den gesellschaftlichen Zusammenhalt einer Region? Was würde es für die Demokratie, für Handel, Gewerbe und andere Institutionen sowie für die lokalen Vereine bedeuten, wenn es keine Lokalzeitungen mehr gäbe? Können digitale Medien tatsächlich die Printmedien ersetzen? Ist das auch der Weg, den Lokalzeitungen gehen werden, gehen müssen?

Lokalzeitungen fördern die Identität mit dem Quartier, weil sie der Leserschaft alles präsentieren, was in ihrem nahen Umfeld relevant ist: Infos und Berichte über Vereine, Gewerbe, Institutionen, Politik, Personen und Geschichten aus dem Quartier. Und Behörden können gezielt lokal relevante Informationen platzieren. Welche Lücke würde für beiden Seiten entstehen, wenn eine Lokalzeitung fehlt?

Und wie ist das eigentlich mit der Rolle der Quartierzeitungen als «vierte Gewalt»: Was geschieht, wenn niemand mehr auf lokaler Ebene hinterfragt, welche Auswirkungen Gesetze und Beschlüsse von Politik und Behörden auf dieser lokalen Ebene haben?

Oder ist es allen Prognosen zum Trotz so, dass Zeitungen wie der «Höngger» länger in gedruckter Form erscheinen werden als grössere, überregionale Titel? Und zwar weil sie redaktionell Bereiche abdecken, die überregionale Zeitungen gar nicht abdecken können oder wollen und, weil allgemein ein Trend hin zum Lokalen stattfindet – also auch bei den Medien?

Seien Sie dabei: Hören Sie, was auf dem Podium diskutiert wird, stellen Sie Ihre Fragen und sagen Sie Ihre Meinung.

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500