Höngger.ch

18°C10°C am 22. Mai 2019
Vorschau

Ausstellungen im Ortsmuseum

11. März 2019 von

Das Hochbeet der Ausstellung «Das Brot der Höngger» mit den Getreidesorten Weizen, Roggen, Dinkel und Gerste.
Foto: zvg

Das Hochbeet der Ausstellung «Das Brot der Höngger» mit den Getreidesorten Weizen, Roggen, Dinkel und Gerste.

Foto: zvg

Die Geschichte des Samaritervereins Höngg ist im Ortsmuseum zu sehen.

Von

Online seit
11. März 2019

Printausgabe vom
14. März 2019
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

In einer Sonderausstellung im Ortsmuseum Höngg präsentieren sich der Samariterverein Höngg und die Zunft Höngg. Zudem findet der erste Teil der Ausstellung «Das Brot der Höngger» statt.

Seit dem 10. März ist das Ortsmuseum Höngg mit zwei Sonderausstellungen wieder offen. Wie schon letztes Jahr präsentieren sich Höngger Vereine. Dieses Jahr sind es der Samariterverein Höngg und die Zunft Höngg. Der Samariterverein kann bereits auf eine 125-jährige Geschichte zurückblicken. Er ist heute in Höngg vor allem bei Veranstaltungen präsent, wie zum Beispiel am Martin-Cup, am Zürihegel, am Werdinsel-Open-Air und am Wümmetfäscht. Die Zunft Höngg wurde 1934, also im Jahr der Eingemeindung, gegründet. Von den Quartierzünften ist sie diejenige Zunft, bei der am meisten Zünfter im Quartier wohnen.

Eine weitere Ausstellung «Das Brot der Höngger» wird sich über drei Jahre erstrecken. 2019 stehen die Aspekte der Nahrungsmittelproduktion und die Zubereitungsmethoden im Raum Höngg von der Karolinger-Zeit bis in die Gegenwart im Zentrum. In der Ausstellung im 2020 werden die Entwicklung des Handels mit Nahrungsmitteln und seine Auswirkungen auf die Zubereitung beleuchtet. Im Jahr 2021 widmet sich die Ausstellung schliesslich den Auswirkungen der Nahrungsmittelproduktion auf den einzelnen Menschen, auf die Gesundheit und die Hygiene.

Das Ortsmuseum Höngg ist an Sonntagen von 14 bis 16 Uhr offen (ausser Ferien und Feiertage). Für weitere Informationen: www.museum-hoengg.ch.

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500