Höngger.ch

2°C1°C am 16. Dezember 2018
Stadt

Verkehrspolitik mit Herz

14. Dezember 2017 von

Foto: zvg

Simone Brander, Gemeinderätin SP 10

Von

Online seit
14. Dezember 2017

Printausgabe vom
14. Dezember 2017
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Besserer öffentlicher Verkehr, zusammenhängende Velorouten und sichere Fusswege: Dafür schlägt mein Herz auch in Zukunft.

In den letzten Jahren ist es gelungen, den ÖV weiter auszubauen – so feierte letzte Woche das Tram über die Hardbrücke Premiere. Mit dem Ausbau von Velowegen hapert es aber. Der Mischverkehr von Velofahrenden und Fussgängerinnen und Fussgängern auf dem Trottoir ist ein grosses Ärgernis und muss entflochten werden. Nur so kommen diejenigen zu Fuss sicher und diejenigen auf dem Velo schneller voran. In Bezug auf die Quartiere Höngg und Wipkingen setzte ich mich persönlich für eine bessere Bus-Anbindung des Rütihofquartiers an die Stadtbahnhöfe Oerlikon und Altstetten ein, protestierte gegen den überhandnehmenden nächtlichen Baustellenlärm in Wipkingen und wehrte mich gegen die Schliessung der Postfächer und gegen den Abbau des Post-Services in Wipkingen. Veloinitiative, Verkehr im Kreis 10, Videoüberwachung – dies drei Stichworte zu meiner Kommissionsarbeit. Seit 2009 bin ich Mitglied des Gemeinderats und seither arbeite ich in derjenigen Kommission mit, die sich mit dem Thema Verkehr beschäftigt. Seit Frühling 2016 präsidiere ich für zwei Jahre die Spezialkommission Sicherheitsdepartement/Verkehr. Es freut mich, wenn Sie mir bei den Gemeinderatswahlen vom 4. März 2018 wieder Ihre Stimme geben, damit ich mich vier weitere Jahre für eine ökologische und menschengerechte Verkehrspolitik einsetzen kann – eine Verkehrspolitik mit Herz.

Simone Brander, Gemeinderätin SP Zürich 10
Präsidentin Spezialkommission Sicherheitsdepartement/Verkehr

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500