Höngger.ch

5°C5°C am 20. Januar 2018
Sport

Umstrittene hektische Partie ohne Sieger

16. August 2017 von

Von

Online seit
16. August 2017

Printausgabe vom
17. August 2017
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Auch dieses Mal erreichte keines der beiden Teams, die auch schon in der ersten Runde unentschieden gespielt hatten, einen Sieg.

Dies ist besonders aus Höngger Sicht sehr ärgerlich: Der SVH führte bis 15. Min. vor Schluss 3:1, und der erhaltene Penalty in der 77. Minute kann man als umstritten bezeichnen. Und schliesslich erhielten die Höngger Boys zwei Tore in den Nachspielzeiten, eines in der 46. und eines in der 91 Minute. Das ist Fussball, aber eben trotzdem unerfreulich, denn der Aufsteiger war lange Zeit die bessere und aktivere Mannschaft, und erst gegen Spielende erwachten die Boys von der Allmend Brunau. Trainer Simon Roduner, sichtlich enttäuscht, machte die Matchanalyse hinter verschlossener Kabine.
Je ein Punkt gegen den Absteiger Tuggen und nun gegen Red Star sind in Ordnung, aber irgendwann sollten aus Sicht des SVH schon drei Punkte her. Vor dem Spiel war noch der bisherige Goalgetter Patrick Pereira da Costa verabschiedet worden: Seine 27 für den SVH erzielten Tore lassen erahnen, wo die Probleme des SV Höngg in dieser Saison liegen könnten.

Nächstes Spiel
Samstag, 19. August, 16 Uhr, Wettswil Bonstetten gegen SV Höngg, Sportplatz Moos, Wettswil am Albis

MatchtelegrammSV Höngg:
FC Red Star,  3:3 (2:1)Hönggerberg, 12. August, 249 Zuschauer SR: Désirée Grundbacher, Sabrina Kleinersdorfer, Daniele SimonielloSV Höngg: De Almeida Pereira, Negrinelli, Boos (66. Rutz), Van Thiessen, Derungs, Stutz, Forny, Riso, Nardo (78. Dragusin), Pepperday, Baillargeault.Tore: 11. Forny (1:0), 43. Forny (2:0), 46. Alessio D Angelo (2:1), 68. Rutz (3:1), 77. Ardito (3:2), 91. Graf (3:3).

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500