Höngger.ch

19°C17°C am 16. August 2018

Stadt

Foto: Fredy Haffner

Adelheid von Muralt vor ihrer Villa beim «Schwert».

Von der Casa zur Causa von Muralt?

15. März 2012 .

Adelheid von Muralt hat den Tag, an dem sie 1998 beschloss, ihre Villa in Höngg mittels eines Schenkungsversprechens auf ihr Ableben hin der Stadt Zürich zu vermachen, schon oft bereut. Nun gelangt sie verzweifelt an die Öffentlichkeit.

weiterlesen
Foto: zvg

Das Braune Langohr: Pro Natura Tier des Jahres 2012.

Das Braune Langohr ist Tier des Jahres 2012

2. Februar 2012 .

Pro Natura hat das Braune Langohr (Plecotus auritus) am 3. Januar zum Tier des Jahres 2012 gewählt. Der Flugakrobat, der auch in Höngg vorkommt, ist in der Schweiz gefährdet wie fast alle der rund 30 einheimischen Fledermaus-Arten.

weiterlesen
Foto: Archiv «Höngger»

Ob und um wie viel das Verkehrsaufkommen Am Wasser abnahm, ist noch nicht erhoben.

Warum will der Verkehr nicht weg?

19. Januar 2012 .

Mitte November 2011 erhob die Interessengemeinschaft Am Wasser/Breitensteinstrasse (IGAWB) in einer Pressemitteilung an die Medien Vorwürfe gegenüber der Dienstabteilung für Verkehr der Stadt Zürich (DAV). Diese widerspricht.

weiterlesen
Foto: Fredy Haffner

Stadtrat Daniel Leupi an der Segantinistrasse, im Mittelpunkt des Medieninteresses.

Gut für Höngg, gut genug für Zürich

19. Januar 2012 .

Was im Gebiet Segantinistrasse seit letztem Sommer getestet wurde, wird nun auf die ganze Stadt Zürich ausgedehnt: Der «Schilderwald» wird ausgelichtet, die Verkehrssignalisationen und die Wegweiser werden auf das notwendige Minimum beschränkt.

weiterlesen
Foto: Fredy Haffner

Das Drängen um einen Platz im 80er-Bus am Morgen wird ab 11. Dezember etwas weniger.

Dichterer Fahrplan zu den Stosszeiten

8. Dezember 2011 .

Die Verkehrsbetriebe der Stadt Zürich (VBZ) orientierten über Neuerungen in der Streckenführung zum 11. Dezember, dem Tag des Fahrplanwechsels. Im Zentrum stand das Tram Zürich-West, doch auch für Höngg gibt es diverse, entlastende Neuerungen.

weiterlesen
Foto: Fredy Haffner

Welche Platzverhältnisse treffen die Fussballer – hier angehende Junioren bei einem Probetraining mit Barbara Gubler auf dem Platz R1 – künftig an? Der Gemeinderat hat(te) es in der Hand.

Der Gemeinderat hat(te) zum Kunstrasenfeld zu entscheiden

17. November 2011 .

Über die prekären Rasen- und Platzverhältnisse auf dem Hönggerberg, mit denen der Sportverein Höngg (SVH) seit Jahren zu kämpfen hat, wurde schon viel geschrieben. Nun ist wieder Bewegung im «Spiel um einen neuen Platz».

weiterlesen