Höngger.ch

20°C19°C am 21. Juli 2018
Vereine

Singen auf hohem Niveau

25. November 2014 von

Foto: Gary A. Abrahams

Die Sängerinnen des Frauenchors Höngg, schön «arrangiert».

Von

Online seit
25. November 2014

Printausgabe vom
27. November 2014
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

In loser Folge stellt der «Höngger» die Vereine Hönggs vor. Heute ist der Frauenchor Höngg an der Reihe.

Wie lange gibt es den Frauenchor Höngg schon, wie sieht seine Geschichte aus?

Es gibt ihn seit 1870. Er wurde vor 143 Jahren als «Töchter- und Frauenchor» im Weindorf Höngg gegründet, vermutlich, um den jungen Frauen eine sinnvolle Beschäftigung zu bieten. In seiner langen Geschichte hat der Frauenchor eine wechselhafte Entwicklung zwischen Erfolgen, Mitgliederschwund, regem Zulauf und Überalterung erlebt.
1995 übernahm Susanne Eggimann die musikalische Leitung des Chors. Sie schaffte zusammen mit einem motivierten Vorstand den Aufschwung mit viel beachteten Projekten.
Der Chor erzielte Höchstbewertungen bei Gesangswettbewerben und nimmt an verschiedenen ausländischen Chorfestivals teil. Seit 2006 steht der Chor unter der professionellen Leitung von Gary A. Abrahams. Mit individueller Stimmbildung und intensiven Probewochenenden wird am Chorklang gearbeitet. 2007 machte sich der Chor mit klassischen Werken und 2008 mit seinem Jazz-Repertoire – mit dem Werner-Broger-Jazz-Trio – einen Namen. Musikalische Höhepunkte sind ohne Zweifel die Konzerte im Jahr 2010, wo sich der Frauenchor Höngg in der besonderen Atmosphäre des Grossmünsters und Fraumünsters präsentierte, gemeinsam mit «The North Hungarian Chamber Orchestra» und den Solistinnen Yvonne Widmer, Sopran, und Leila Pfister, Alt, und im Jahr 2013 in der Predigerkirche zusammen mit dem ungarischen «MAV Symphony Orchestra».

Wie viele Mitglieder hat der Frauenchor Höngg?

Wir haben 28 Sängerinnen.

Was ist der Sinn und Zweck des Vereins?

Der Chor arbeitet stetig am homogenen Chorklang und optimiert seine Gesangsqualität.

Was ist der Beweggrund, mitzumachen, was bietet der Frauenchor Höngg den Mitgliedern und der Gesellschaft in Höngg?

Wir tragen zum kulturellen Leben in der Stadt Zürich bei. Unser Verein bietet die Qualität eines professionellen Dirigents, der die Stimmbildung in den Proben integriert.

Wie werden neue Mitglieder geworben, wen will man ansprechen?

Neue Mitglieder werben wir über unsere Webseite oder über unsere Konzerte an, die für sich sprechen sollen.

Gibt es Nachwuchsprobleme?

Nein, damit haben wir nicht zu kämpfen.

Wie hoch sind die Kosten für Mitglieder?

Sie betragen 500 Franken pro Jahr.

Für wen eignet sich eine Mitgliedschaft, wen will der Verein ansprechen?

Frauen, welche sich gesanglich weiterbilden möchten und somit bereit sind, wöchentlich an den Proben teilzunehmen.

Kontaktangaben für neue Interessierte: Mareli Mulders, Präsidentin Frauenchor Höngg, Telefon 079 755 39 21, www.frauenchorhoengg.ch

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500