Höngger.ch

3°C0°C am 17. Januar 2018
Kinder & Jugend

Siegreiches Höngg am Zürihegel

7. Juni 2016 von

Foto: zvg

Andri Capaul, 1. Rang Knaben 2008.

Foto: zvg

Jana Ros, 1. Rang Mädchen 2007

Foto: zvg

Elia Beusch, 1. Rang Knaben 2005.

Foto: zvg

Lisa Lang, 1. Rang Mädchen 2003

Von

Online seit
7. Juni 2016

Printausgabe vom
09. Juni 2016
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Vergangenen Samstag, 4. Juni, fanden die Finalläufe von «De schnällscht Zürihegel» statt. Ein Drittel aller Einzellauf-Goldmedaillen ging an Höngger Kinder.

Über 3’500 Kinder und 370 Pendelstafetten-Teams haben dieses Jahr bei den Quartierausscheidungen und am Finaltag des Zürihegels im Utogrund teilgenommen. «De schnällscht Zürihegel» ist eine Zürcher Institution ¬– bereits zum 66. Mal fand am vergangenen Samstag auf dem Utogrund der Finaltag statt.
Bei gemischtem Frühlingswetter gingen am Vormittag rund 900 Kinder an den Start der Zwischenläufe. Die zwölf schnellsten Mädchen und Knaben aus jedem Jahrgang durften am Nachmittag zu den Finalläufen antreten.
Die Finals der Pendelstafetten waren geprägt von Spannung und Dramatik, so ging da und dort ein Stab zu Boden oder die Übergaben funktionierten nicht ganz so wie in der Schule geübt. Die jungen Läuferinnen und Läufer der 110 für den Final qualifizierten Stafetten machten die fehlende Erfahrung aber mit viel Einsatz und Freude wieder wett.
Alle Sieger durften tolle Preise, das Sieger-T-Shirt und natürlich die Goldmedaille aus den Händen von Urs Schmidig, Direktor Sportamt der Stadt Zürich, und Liza Stark, Projektleiterin Migros Kulturprozent, in Empfang nehmen. Und für die siegreichen Stafetten-Teams gab’s dazu den begehrten Siegerwimpel für ins Klassenzimmer.
Aus Höngg schafften es in den Einzelläufen Andri Capaul (2008), Elia Beusch (2005), Jana Ros (2007) und Lisa Lang (2003) zuoberst auf das Podest. Der «Höngger» gratuliert herzlich! (e/fh)

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500