Höngger.ch

6°C4°C am 19. Januar 2018

Leitartikel

Foto: Fredy Haffner

Urs und Walter Zweifel stossen mit dem Zunftmeister der Zunft zu den drei Königen, Walter H. Käser, und ebendiesen Würdenträgern aus dem «Morgenland Enge» auf das 120. Jahr der Firma Zweifel Weine an.

Mit Trommelwirbel ins neue Jahr

10. Januar 2018 .

Der traditionelle Neujahrsapéro im Zweifel Vinarium Höngg – dem einige die Bedeutung eines inoffiziellen Startschusses zum hiesigen gesellschaftlichen Leben des neuen Jahres beimessen – fand vergangenen Samstag in einem anderen Rahmen statt als gewohnt.

weiterlesen
Foto: Fredy Haffner

Alle «Uhren» auf null

4. Januar 2018 .

Advent, Weihnachten, Neujahr – das Jahresende ist für alle eine besondere Zeit. Für uns beim «Höngger» ist es eine der strengsten Zeiten des Jahres und für die vielbeschworene Besinnung bleibt kaum Raum – diese Zeilen, verfasst Mitte Dezember, und der Platz, den wir ihnen hier einberaumen, ist die Ausnahme.

weiterlesen
Foto: Fredy Haffner

Das Haus der UBS-Filiale am Meierhofplatz ist beleuchtet, das der Raiffeisen dieses Jahr nicht.

Es werde Licht – per Zufall oder so

14. Dezember 2017 .

Seit 1991 hat sich die Höngger Weihnachtsbeleuchtung zur Tradition gemausert. Doch heute leuchten immer weniger Sterne. Das Problem: Niemand ist verantwortlich dafür, dass bislang engagierte Hauseigentümer weiterhin mitmachen oder neue gewonnen werden. Es fehlt die Koordination und die linke Hand weiss nicht, was die rechte tut.

weiterlesen
Foto: Fredy Haffner

Die Suche nach Läusen mit dem Lauskamm – doch nur das geübte Auge sieht, wonach es sucht.

Permanenter Lausalarm

6. Dezember 2017 .

Wer schulpflichtige Kinder hat, kennt das Problem: In Wellen wird man immer wieder informiert, dass im Schulhaus Kopfläuse aufgetreten seien und man soll doch sein Kind untersuchen und entsprechend handeln. Seit 2015 die «Laustante» den städtischen Sparmassnahmen zum Opfer fiel, haben diese «Lausalarme» zugenommen, so das Empfinden.

weiterlesen
Foto: Fredy Haffner

Die Zukunft des Schiesssports ist olympisch: Jungschützen mit Kleinkalibergewehren beim Training im Untergeschoss des Schiessplatzes Hönggerberg.

Wie viel wird wirklich geschossen?

22. November 2017 .

Als der Schiessplatz Hönggerberg in Betrieb genommen wurde, lagen zwischen ihm und dem Dorf, abgesehen von einzelnen Gebäuden, nur Wiesen und Obstgärten. Heute steht er relativ dicht am Siedlungsrand im Naherholungsgebiet. Das führt immer wieder zu Fragen und Kritik.

weiterlesen
Foto: zvg

Der Schiessplatz Hasenrain vergangenen Samstag: Thomas Osbahr, Michel Baumgartner und Mathias Wandinger (v.l.n.r) setzten sich mit allen Kräften für ihren Schiessstand ein. (Foto: Fredy Haffner)

Ringen um Stadtzürcher Schiessplätze

8. November 2017 .

Um die Schiessplätze auf Stadtgebiet wird derzeit gerungen. Die Stadt kündigte Anfang Jahr an, zwei der vier bestehenden Anlagen schliessen zu wollen. Die Proteste folgten umgehend. Nun arbeitet der Stadtrat an einer neuen «Schiessplatzstrategie». Das Ergebnis ist ungewiss – und hat Einfluss auf den Schiessplatz Hönggerberg.

weiterlesen
Foto: Visualisierung: nightnurse images, Zürich

Gesamtansicht des Projekts stadteinwärts

Wehrhafte Höngger

25. Oktober 2017 .

In Höngg regt sich Widerstand: Das Komitee «Gegen den Höhenwahn» wehrt sich gegen die zwei Hochhaus-Wohntürme der geplanten Überbauung des Hardturm-Areals. Neben den Nachteilen durch den entstehenden Schattenwurf sehen die Mitglieder vor allem das gewachsene Stadtbild von Zürich gefährdet, wie im Gespräch mit den Mitbegründern des Komitees Peter Aisslinger, Marcel Knörr und Felix E. Müller deutlich wird.

weiterlesen
Foto: Patricia Senn

Erich und Louis Egli in ihrer Druckerei in Niederhasli. Die grosse Maschine im Hintergrund läuft auch heute noch wie am Schnürchen.

Ein halbes Jahrhundert in Höngg aktiv

11. Oktober 2017 .

Seit 50 Jahren führen die Brüder Erich und Louis Egli die Druckerei AG Höngg. 35 Jahre waren sie auch Verleger und Redakteure des «Hönggers», den sie damals vor dem «Aus» retteten. Ans Aufhören denken sie noch lange nicht.

weiterlesen
Foto: Fredy Haffner

Die Ersatzneubauten Bäulistrasse 51 und 53 hinter der im 18. Jahrhundert errichteten, denkmalgeschützten Rebbergmauer.

Fragen zur Kernzonenerweiterung

13. September 2017 .

Noch bis und mit 2. Oktober läuft die Rekursfrist gegen die Teilrevision der Bau- und Zonenordung. Teil davon ist auch die Erweiterung der Kernzone Höngg. Doch den betroffenen Grundeigentümern sagte dies niemand, obwohl der zu hinterfragende Entscheid Folgen haben wird.

weiterlesen
1 2 3 13