Höngger.ch

0°C-2°C am 14. Dezember 2018
Fokus

Jugendarbeitende in Höngg stellen sich vor…

14. Juni 2017 von

Foto: GZ Höngg/Rütihof

André Bürkler «Gulli», 29 Jahre

Foto: GZ Höngg/Rütihof

Jan Lell, 28 Jahre

Foto: GZ Höngg/Rütihof

Mandy Abou Shoak

Foto: GZ Höngg/Rütihof

Roxy Zollinger

Foto: GZ Höngg/Rütihof

Lukas Leonhard

Von

Online seit
14. Juni 2017

Printausgabe vom
15. Juni 2017
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

André Bürkler «Gulli», 29 Jahre
BA Soziale Arbeit, MA Public und Nonprofit Management (in Ausbildung)
Jugendarbeiter Pfarrei Heilig Geist
80 Prozent, anwesend Mittwoch bis Freitag

Unter den Jugendlichen ist André Bürkler vorwiegend unter seinem Pfadinamen «Gulli» bekannt. André verfügt über ein grosses Netzwerk in Höngg. Das nicht nur, weil er bereits seit fast fünf Jahren in der Jugendarbeit der Pfarrei Heilig Geist arbeitet, sondern auch weil er in Höngg aufgewachsen und seit rund 23 Jahren ein fixer Bestandteil der Pfadi St. Mauritius Nansen in Zürich- Höngg ist. Im Netzwerk der Jugendarbeit Höngg (JAH) ist André aufg Grund seiner langjährigen Erfahrung als Jugendarbeiter in Höngg ein wichtiger Orientierungspunkt. Zudem steht André für Sitzungen, die effektiver und effizienter nicht sein können. Er absolviert derzeit einen Master in «Public und Nonprofit Management» an der ZHAW.

Vorgestellt durch Mandy Abou Shoak

Jan Lell, 28 Jahre
BA Soziale Arbeit
Jugendarbeiter GZ Höngg/Rütihof

Ausgeglichen, offen, engagiert, kompetent, professionell. Solche Schlagwörter dürften in einem Vorstellungsgespräch von Jan fallen. Und: Diese würden haargenau passen. Aber hoffentlich wird Jan so schnell nicht mehr an einem Vorstellungsgespräch anzutreffen sein – er ist seit Dezember 2016 Jugendarbeiter beim Gemeinschaftszentrum Höngg/Rütihof. Die ersten Erfahrungen von Jan in der Jugendarbeit sind schon etwas länger her, als er noch Leiter in einer Jungschar im Aargau war. Während des Studiums in Sozialer Arbeit hat er ein Praktikum bei der offenen Jugendarbeit Zürich gemacht und konnte dort weitere Erfahrungen sammeln. In der Jugendarbeit Höngg sorgt Jan mit seiner Umsichtigkeit für die nötige Ruhe und Pragmatismus, und mit seinem Humor für immer willkommene Auflockerung.

Vorgestellt durch André Bürkler

Mandy Abou Shoak, 27 Jahre
BA Soziale Arbeit, Soziokultur
Jugendarbeiterin GZ Höngg/Rütihof
60 Prozent, anwesend von Dienstag bis Freitag

Wenn Mandy über den Meierhofplatz läuftgeht, passiert es praktisch immer, dass sie von Jugendlichen begrüsst und angesprochen wird. Mandy kann man nicht übersehen, ob wegen ihrer wilden Haare oder ihrer freundlichen, gesprächigen Art. Nach ihrer kaufmännischen Ausbildung wollte sie sich neu orientieren, studierte in Luzern soziokulturelle Animation und arbeitete während vier Jahren in der Jugendarbeit Männedorf. Mandy liebt Medien und hat eine eigene prämierte Jugendradiosendung aufgebaut. Seit April 2016 arbeitet Mandy als Jugendarbeiterin im Gemeinschaftszentrum Höngg/Rütihof. Mit ihren unzähligen Ideen und ihrer aufgestellten, an Menschen interessierten Art ist sie eine enorme Bereicherung.

Vorgestellt durch Jan Lell

Roxy Zollinger, 23 Jahre
In Ausbildung HF Gemeindeanimation
Jugendarbeiterin der reformierten Kirche, Kirchenkreis 10 (Höngg, Wipkingen, Oberengstringen)
60 Prozent, anwesend jeden zweiten Mittwoch und jeden Freitag

Aufgewachsen und verwurzelt in Oberengstringen, konnte Roxy Zollinger einst selbst von den Angeboten der reformierten Jugendarbeit profitieren. Seit Dezember 2016 bringt die charismatische Stadtrandzürcherin durch ihre aufgeschlossene und zielorientierte Art einen angenehm frischen Wind in die Gemeinden Oberengstringen, Höngg und Wipkingen. Die Jugendlichen lernen Roxy als eine kontaktfreudige und vertrauenswürdige Person kennen. Neben ihrer Tätigkeit in den drei Gemeinden besucht Roxy im Verlauf der nächsten drei Jahre das berufsbegleitende Studium HF in der Fachrichtung Gemeinde- Animation.

Vorgestellt durch Lukas Leonhard

Lukas Leonhard, 23 Jahre
Fachmann Betreuung
Jugendarbeiter reformierte Kirche Höngg / OE
40 Prozent, anwesend jeden zweiten Mittwoch und jeden Freitag

Der Stadtzüricher Lukas ist in Wipkingen aufgewachsen und kennt sich daher im Kreis 10 bestens aus. Mit seiner offenen, lustigen und zugänglichen Art bereichert er seit Dezember 2016 die Jugendarbeit der reformierten Kirchen Höngg und Oberengstringen. Lukas bringt viel Erfahrung im zwischenmenschlichen Bereich mit und ist daher ein absolut zuverlässiger Ansprechpartner, dem man gerne sein Vertrauen schenkt. Lukas arbeitet nebenbei im Musikbusiness und ist daher demzufolge die richtige Anlaufstelle, wenn es um Fragen bezüglich Musik, Technik oder Äähnlichem geht.

Vorgestellt durch Roxy Zollinger

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500