Höngger.ch

13°C12°C am 22. September 2018
Ratgeber

Jetzt nicht mehr nur schnell

28. Februar 2018 von

Foto: Max Hugelshofer

Der neue Honda Civic Type R: optisch alles andere als zurückhaltend, aber erstaunlich alltagstauglich.

Von

Online seit
28. Februar 2018

Printausgabe vom
01. März 2018
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Der neue Honda Civic Type R sieht noch genauso pubertär aus wie sein Vorgänger. Aber er ist natürlich schneller und auch komfortabler und ausgereifter.

Drei zentrierte Auspuffendrohre im Raviolidosen-Format, Spoiler wohin man schaut, Luftöffnungen, Finnen oberhalb der Heckscheibe und natürlich riesige Räder mit kaum Gummi drauf. Dezent geht anders. Doch hinter dem halbstarken Auftritt steckt ein ernstzunehmender Sportwagen. Das hat bereits der Vorgänger des aktuellen Honda Civic Type R bewiesen. Unter anderem mit einem Rekord für frontgetriebene Serienfahrzeuge auf der Nordschleife des Nürburgrings. Nur gut zwei Jahre später bringt Honda den deutlich grösseren Nachfolger. Und der verbessert den Rekord als erstes gleich einmal um weitere sieben Sekunden. Dass er schnell ist, muss der Civic also niemandem mehr beweisen. Viel erstaunlicher ist, wie wenige Kompromisse man im Alltag eingehen muss. Der neue Type R ist einfach in allen Kategorien besser geworden.

In allen Kategorien besser

Angefangen beim Komfort: Hier sind es Welten. Das liegt vor allem am per Kippschalter verstellbaren Fahrwerk, das im Comfort-Modus erstaunlich angenehm federt und sogar längeren Autobahnetappen den Schrecken nimmt. Beim Vorgänger bekam man vor einer längeren Reise nur schon beim Gedanken an die bevorstehende Schüttelei Kopfweh. Auch Platz bietet der Neue erstaunlich viel. Nicht nur auf den Vordersitzen, die immer noch genügend Seitenhalt bieten, Fahrer und Beifahrer nun aber auch ohne dramatische Rettungsaktionen wieder freilassen, sondern auch auf der Rückbank und vor allem im erstaunlich geräumigen Kofferraum. Ebenfalls erstaunlich ist der Verbrauch des 320-PS-Monsters. Der liegt nach dem über 1700 Kilometer langen Test nicht wie erwartet im zweistelligen Bereich, sondern bei zivilen 7,0 Litern pro 100 Kilometer. Der Type R unterbietet damit sogar den Normverbrauch von 7,7 Litern. Dass der neue Type R mit Anti-Kollisions-Assistent, adaptivem Tempomat und Spurhalteunterstützung ausserdem noch viel sicherer ist als sein Vorgänger, rundet das Bild vom wilden Hund, der sich langsam aber sicher zum Leitwolf mausert, ab.
Natürlich bleibt es auch beim neuen Civic Type R dabei: Er sieht etwas peinlich aus. Und wirklich vernünftig ist er nicht. Wenn man sich aber nicht entscheiden kann zwischen einem Rennwagen und einem Alltagsauto, dann ist er ein sehr guter Kompromiss.

Honda Civic Type R GT
Treibstoff: Benzin
Hubraum: 1996 cm3
Leistung: 320 PS
Drehmoment: 400 Nm
Getriebe: Sechsgang manuell
Gewicht: 1420 kg
Normverbrauch: 7,7 l/100 k
Testverbrauch: 7,0 l/100 km
Testdistanz: 1728 Kilometer
Reichweite: 598 Kilometer
Abgasnorm: Euro 6
NCAP-Sterne: 5
Laderaumvolumen: 420 bis 786 Liter
Grundpreis: 43 900 Franken
Testwagenpreis: 53 585 Franken
Garantieleistungen: 2 Jahre

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500