Höngger.ch

4°C3°C am 17. Januar 2018
Sport

Hönggerin Yasmine Yamada verpasste EM-Kür

8. Februar 2017 von

Von

Online seit
8. Februar 2017

Printausgabe vom
02. März 2017
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Die Europameisterschaften der Eiskunstläufer im tschechischen Ostrava haben für die Schweiz mit einer Enttäuschung begonnen. Yasmine Kimiko Yamada schied als 27. nach dem Kurzprogramm aus.

Yamadas Traum, sich für die Kür vom Freitagabend zu qualifizieren, endete leider bereits in den ersten Sekunden ihres Programms: Die äusserst schwierige Kombination Dreifach-Toeloop/Dreifach-Toeloop wurde der 19-Jährigen zum Verhängnis, weil sie die dritte Drehung nicht vollenden konnte und stürzte. Trotz eines gelungenen Abschlusses mit Doppel-Axel und einer schönen Pirouette reichte es nicht zur Qualifikation für die Kür der besten 24. Obwohl die Enttäuschung gross war, macht die junge Eiskunstläuferin getreu dem Motto «hinfallen und wieder aufstehen» weiter. Sie bereitet sich auf zwei bis drei internationale Wettkämpfe vor, immerhin ist sie nach wie vor die einzige Läuferin, welche für die Weltmeisterschaft in Helsinki Ende März qualifiziert ist. Sollte dies bis Ende Februar so bleiben, könnte sie dort vermutlich antreten. Höngg drückt ihr die Daumen. 

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500