Höngger.ch

15°C15°C am 26. September 2018
Dorfleben

Höngg wird «Alnatura-Migros»-Testmarkt

16. Februar 2012 von

Foto: Fredy Haffner

Noch eine Baustelle, bald in neuem «Bio-Glanz»: der ehemalige Standort der Migros Höngg.

Von

Online seit
16. Februar 2012

Printausgabe vom
16. Februar 2012
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Lange war unklar, welche Firma als fünfte in den ehemaligen Migros-Standort einziehen würde. Nun ist klar: Die Migros testet in Höngg ein neues Bio-Markt-Konzept.

Seit dem Umzug der Migros in die neue Lokalität im Zweifel-Gebäude wird der alte Standort am Kappenbühlweg 5 saniert. Für welche Firmen, das war bis heute jedoch Gegenstand von wenigen Fakten und einigen Spekulationen. Sicher ist längst, dass der bisherige Schuh- und Schlüsselservice sowie der bestehende Aussenkiosk bestehen bleiben. Auch bekannt war, dass neu Ende März eine Denner-Filiale und eine Drogerie-Parfumerie einziehen werden.

Testmarkt Höngg

Heute Dienstag teilte Rolf Fuchs von der Pressestelle der Migros Zürich auf Anfrage des «Hönggers» nun mit, dass auf der Restfläche im Spätsommer der schweizweit erste «Alnatura-Migros»-Bio-Markt eröffnet wird. «Alnatura» ist in Deutschland kein unbekannter Name: 1984 von Götz Rehn gegründet, betreibt das hessische Unternehmen aktuell in 39 Städten 67 Super-Natur-Märkte. Unter der Marke Alnatura werden ausserdem über 1000 verschiedene Bio-Lebensmittel produziert, die in den eigenen Alnatura-Super-Natur-Märkten sowie in 3200 Filialen verschiedener Handelspartner vertrieben werden. Im Geschäftsjahr 2010/2011 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 464 Millionen Euro. Zum Vergleich: 2011 erzielte die Migros schweizweit bei einem Gesamtumsatz von 21 Milliarden Franken im Bereich Bio einen Umsatz von 435 Millionen, was einem Marktanteil im Biosektor Schweiz von rund 27 Prozent entspricht. Nun wollen Alnatura und Migros in der Schweiz ein neues Konzept für Bio-Märkte lancieren, wie Götz Rehn und Jörg Blunschi, Geschäftsleiter der Genossenschaft Migros Zürich, gemeinsam bekannt gaben. Gestützt auf das in Deutschland erfolgreiche Konzept will die Migros in der Schweiz «Alnatura-Migros»-Bio-Märkte betreiben. Die Eröffnung des ersten Test-Bio-Marktes ist für diesen Spätsommer in Höngg vorgesehen. Alnatura und die Migros sehen viele Gemeinsamkeiten in ihren Unternehmensgrundsätzen: «Die Initiative Alnatura gründet auf der Idee, Sinnvolles für Mensch und Erde zu ermöglichen. In der Zusammenarbeit mit der Migros sehen wir die grosse Chance, mehr Sinnvolles für die Kundinnen und Kunden entstehen zu lassen und den Bio-Fachhandel in der Schweiz weiter zu stärken», kommentierte Götz Rehn. Auch die Migros sieht grosses Potenzial: «Die Zusammenarbeit der beiden Unternehmen kann als Glücksfall bezeichnet werden, denn auch die Migros hat das Prinzip der Nachhaltigkeit als zentrales Element in ihrer Strategie verankert», ergänzte Jörg Blunschi.

Bio in beiden Läden

Die Migros Höngg im Zweifel-Gebäude wird weiterhin auch Bio-Artikel anbieten. Somit kann ein Kunde wie bisher seine Einkäufe − ob Bio oder nicht Bio − in der herkömmlichen Migros tätigen. Der Bio-Markt «Alnatura-Migros» ist hingegen ein Laden, der ausschliesslich Bio-Produkte führen wird und sich an die entsprechende Kundschaft wendet. Der Schwerpunkt wird im Bereich Lebensmittel und Naturkosmetik liegen, Non-food-Produkte werden keine im Sortiment sein.

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500