Höngger.ch

-1°C-2°C am 22. Februar 2018
Vorschau

Frühlingssuche im Hönggerwald

7. Februar 2018 von

Foto: Marcel Ruppen

Die ersten Zugvögel wie die Singdrosseln kommen aus dem Winterquartier zurück.

Von

Online seit
7. Februar 2018

Printausgabe vom
08. Februar 2018
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Wann ist endlich Frühling? Auf dem Naturspaziergang des Natur- und Vogelschutzvereins Höngg am Sonntag, 25. Februar, machen sich Erwachsene und Kinder auf, um Frühlingsboten zu suchen. Für die Grossen gibt es viel Interessantes zu erfahren, während sich die Kleinen dem Thema spielerisch nähern können.

In den Gärten strecken die Schneeglöckchen ihre weissen Köpfe aus dem Boden. An geschützten Stellen blühen die ersten Krokusse und Primeln. Und im Wald? Am auffälligsten sind die gelben Haselkätzchen, die den Vorfrühling einleiten. Beim genaueren Hinsehen fällt auch das erste frische Grün auf. Die saftigen Blätter des Aronstabs sehen ganz verlockend aus, wie knackige Salatblätter. In den Blattzellen ist jedoch eine grosse Menge an nadelförmigen Calciumoxalatkristallen eingelagert. Beim Kauen an den Blättern werden die Kristalle freigesetzt und wirken wie feine Injektionsnadeln auf Zunge und Gaumen, wo sie höllisch brennen. Nicht nur Pflanzen zeigen den bevorstehenden Frühling an. Die ersten Zugvögel wie die Singdrosseln kommen aus dem Winterquartier zurück. Für sie beginnt die anstrengende Suche nach einem passenden Partner und dem Verteidigen des besten Reviers. Der Vogelgesang weckt eindeutig Frühlingsgefühle. Zum Abschluss gibt es für alle eine Geschichte. Zum Abschluss gibt es für alle eine Geschichte, in welcher ein kleiner Bär den Frühling kaum erwarten kann. 

Naturspaziergang mit dem NVV Höngg
Sonntag, 25. Februar, 13.30 bis 15.30 Uhr, Treffpunkt Haltestelle Schützenhaus Höngg, Bus 38. Der Anlass ist kostenlos und findet bei jedem Wetter statt. Sehr warme Kleider und Schuhe anziehen. Weitere Informationen: www.nvvhoengg.ch

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500