Höngger.ch

3°C0°C am 17. Januar 2018
Kinder & Jugend

Das Sommerfest beim Schulhaus Riedhof

7. Juli 2015 von

Foto: zvg

Die Tanzlehrerin mit den Kindern aus dem Fest-Workshop.

Foto: zvg

Die Tanzmädchen aus dem Jazztanz-Kurs des Riedhofschulhauses.

Foto: zvg

Die Tanzlehrerin mit den Kindern aus dem Fest-Workshop.

Foto: zvg

Der Kinderflohmarkt auf dem Pausenplatz.

Foto: zvg

Bunter Kinderflohmarkt.

Foto: zvg

Der Kinderflohmarkt auf dem Pausenplatz.

Von

Online seit
7. Juli 2015

Printausgabe vom
09. Juli 2015
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Wie bereits in den letzten Jahren fand vergangenen Freitag das Sommerfest des Schulhaus Riedhof statt. Eine grosse Veranstaltung des Elternforums Riedhof-Pünten, die alle wohl als grossen Erfolg bezeichnen.

Um 17 Uhr war die Eröffnung des Festes und die Flohmärkte konnten loslegen. Flohmarkt? Ja, denn alle Schüler durften ihre alten Puppen, DVD‘s und weiteren alten Krimskrams gegen Geld tauschen, was offensichtlich eine wunderbare Idee war. Auch der Cevi Züri 10 war am Werk und bot den Kindern an, coole Fotos zu schiessen, die sie dann auf der Cevi-Homepage herunterladen können. Ein Parcours, bei dem man barfuss in verschiedene Becken mit unterschiedlichen Materialien hineintappen sollte, wurde auch von der Cevi angeboten.

Kaufen und Verkaufen, Lachen und Diskutieren

Die meisten Besucher trafen erst später ein, denn da wurde das grosse Buffet eröffnet, zu dem viele der Eltern etwas beitrugen; war dies das Mitbringen von Kuchen, Salaten und weitere Esswaren oder beim Verkaufen, denn da war die Hölle los. Bei diesem fast zu schönen Wetter verschwanden die Eistee-Lieferungen wie von Geisterhand. Auch die Hot-Dog-Bedienung hatte viele Brote zu backen und Wienerli zu kochen – die Hot Dog’s kamen richtig gut an.
Die älteren Schüler sah man im Schatten der Bäume, während die Jüngeren mit Kaufen und Verkaufen beschäftigt waren. Trotz der brutalen Hitze war das Areal von einer fröhlichen Stimmung umwoben. Gegen Abend wurde es etwas kühler, und die Grossen wagten sich unter ihren schattigen Zufluchtsplätzen hervor und stürzten sich auf das Buffet. Die Märkte der Schüler wurden wieder zusammengeräumt. Verschiedene Vorführungen wie das Mundharmonika Konzert oder die Tanzaufführung der Riedhof- und Püntner Tanzmädchen fanden statt und ernteten begeisterten Applaus. Die Vorführungen wurden von Klassen und Gruppen organisiert.

«Oberstüfler» treten in einen neuen Lebensabschnitt

Als die Darbietungen vorbei waren, assen die meisten ein Dessert und schwatzten in gemütlichen Tischgruppen. Die Schüler flitzten mal da und dort vorbei, lachten, spielten und schwatzten. Für die 6.-Klässler wurde das Fest auch als eines der letzten gemeinsamen Treffen auf dem Schulareal genutzt, das ebenso ein wenig als Verabschiedung voneinander galt, denn die angehenden «Oberstüfler» werden sich vielleicht von den dicksten Freunden trennen müssen. Für die Neuen der 1. Klasse galt das womöglich gleich nochmals als ein Willkommen hier im Riedhof.
Auch die Eltern nutzten die Gelegenheit, um miteinander zu plaudern und Neuigkeiten auszutauschen. Mit der Zeit machten sich die Familien mit den jüngeren Kindern auf den Heimweg, während die Grossen ihre Eltern darum baten, noch länger bleiben zu dürfen. Als dann zu guter Letzt noch Essen des Buffets übrig blieb, durfte man sich gratis bedienen, was nicht zweimal gesagt werden musste. Nach zwei Sekunden waren die Reste weg. Um halb elf abends zischten dann auch die Ältesten des Schulhauses ab. Viele Erwachsene halfen mit beim Abräumen, das zeigte einmal mehr, welch gute Gemeinschaft man im Riedhof ist.

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500