Höngger.ch

23°C21°C am 23. Mai 2018
Ratgeber

Das eigene Zuhause, optimal versichert

29. März 2017 von

Von

Online seit
29. März 2017

Printausgabe vom
30. März 2017
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Den Traum vom Eigenheim erfüllen sich immer mehr Leute. Mit dem Bau oder Kauf von Wohneigentum sind aber stets auch Risiken verbunden. Um diese optimal abzudecken, bieten Versicherer wie die AXA neue und individuelle Lösungen rund ums Thema Bauen, Kaufen und Wohnen an.

Wer Eigentum erwirbt oder baut, investiert nicht nur Kapital, sondern auch Emotionen und Zeit in das Objekt seiner Träume. Umso wichtiger ist eine optimale Absicherung des Eigenheims.

Während des Baus

Ausreichender Versicherungsschutz ist gerade bei einem geplanten Neu- oder Umbau von grosser Wichtigkeit. Mit einer Bauversicherung sichert man sich gegen die Folgen von Schäden, Streitigkeiten und Haftpflichtansprüchen ab. Eine integrierte, kostenlose Deckung sorgt bis sechs Monate nach Bauabnahme dafür, dass auch nach Bauabschluss keine Versicherungslücke entsteht und Schäden am und um das Gebäude abgesichert sind.

Beim Einzug

Wichtig ist die Absicherung von Feuer- und Elementarereignissen, entweder beim kantonalen Gebäudeversicherer oder einem anderen Anbieter. Zum Schutz vor Wasserschäden, die nicht mit einem Elementarschaden zusammenhängen, kann eine separate Wasserversicherung abgeschlossen werden. Diese deckt Schäden, welche zum Beispiel durch defekte Wasserleitungen entstehen.

Vandalismus, Tierschäden und Fahrzeuganprall

Sprayer mögen schöne Fassaden – aber nicht jeder mag die fremden Kunstwerke an seinem Eigentum. Mit einer erweiterten Deckung sind die Kosten für die Wiederherstellung der Fassade versichert. Eine erweiterte Deckung schliesst auch Schäden durch Nagetiere oder Insekten sowie Schäden, die dem Gebäude durch Fahrzeuge zugefügt wurden, mit ein.

Gebäudetechnik

Hauseigentümer setzen vermehrt auf nachhaltige, alternative Heizungs- und Wärmesysteme, wie Wärmepumpen oder Solaranlagen. Hier empfiehlt sich der Abschluss einer Versicherung gegen Ausfall der Gebäudetechnik. Damit werden neben den Kosten für die Reparatur der Anlage auch die Mehrkosten für die Aufrechterhaltung des Anlagebetriebs sowie Ertragsausfälle gedeckt.

Erdbeben

In der Schweiz herrschen gravierende Deckungslücken für Erdbebenschäden. Es existieren aber «Erdbeben»-Zusatzdeckungen, die nebst Schäden am und im Gebäude auch Aufwendungen deckt, die zwecks Wiederherstellung, Wiederbeschaffung, Räumung und Entsorgung nach einem schweren Erdbeben entstehen.

Beratung hilft

Bei jeder Veränderung der persönlichen Situation ist es ratsam, den Berater zu kontaktieren, um die neu entstandene Versicherungssituation professionell überprüfen zu lassen. Ein guter Berater kann einfach und nachvollziehbar aufzeigen, wie man sich gegen den Ernstfall am besten absichert.

Michael Bauer
AXA Winterthur
Hauptagentur Zürich-Höngg
Limmattalstrasse 170
8049 Zürich
043 488 50 70
www.axa.ch/zuerich-hoengg

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500