Höngger.ch

13°C12°C am 21. Oktober 2017

Notfallpraxis Waid – gute Auslastung, geringe Wartezeiten

11. März 2010 .

Nach einem Jahr Betrieb der Notfallpraxis im Waidspital – der «Höngger» berichtete – ziehen Spital, Ärzteschaft und Forscher positive Zwischenbilanz.

Die Notfallstation des Stadtspitals Waid verzeichnete in den letzten Jahren markante Zunahmen an Patientinnen und Patienten. Dies führte oft zu Überlastungen und zu Wartezeiten. Doch seit das Spital vor genau einem Jahr mit den Hausärztinnen und Hausärzten zusammenspannte und weiterlesen

Foto: zvg

Edith Fontolliet

Sind Sie sauer?

11. März 2010 .

Die Übersäuerung ist ein wahres Volksübel und führt zu alltäglichen Beschwerden wie Rheuma, Osteoporose, Allergien, Magen-Darm-Problemen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und anderen unangenehmen Leiden. Basenmischungen tragen dazu bei, das Säure-Basen-Gleichgewicht wieder herzustellen.

weiterlesen
Foto: Fredy Haffner

Stau Limmattalstrasse, Höhe Limmat-Apotheke.

Stellungnahme der Dienstabteilung Verkehr

12. November 2009 .

Zum Artikel «Kreis 10 bald mit Verkehrsinfarkt». Die Redaktion des «Hönggers» gab der Dienstabteilung Verkehr (DAV) die Möglichkeit, eine Woche nach den Äusserungen des Quartiervereins ihre Sicht der Dinge darzustellen. Die Dienstabteilung Verkehr hält Folgendes fest:

weiterlesen
Foto: Fredy Haffner

Das alltägliche Chaos zu den Hauptverkehrszeiten in Höngg.

Kreis 10 bald mit Verkehrsinfarkt?

5. November 2009 .

Verkehrskapazitäten wie auch Anwohnerinnen und Anwohner im Kreis 10 sind am Anschlag. Und weil Verkehrswege Arterien gleich die Lebensadern unserer Wirtschaft sind, können wir uns einen Infarkt schlicht nicht leisten. Doch wo mit der Therapie ansetzen?

weiterlesen
Foto: zvg

Mitbegründerin Manuela Uebelhart am Eröffnungstag vor der Galerie.

Gründung des Art-Forums Höngg

15. Oktober 2009 .

Anfang dieses Jahres haben Rosmarie Lendenmann, Elsbeth Ermel-Dürst und Manuela Uebel hart, drei renommierte Höngger Künstlerinnen, das ArtForum Höngg gegründet. Am 25. September öffnete die erste Ausstellung.

weiterlesen
Foto: zvg

Die Mitglieder des Freien Arbeiter Wasserfahrclubs Zürich um die Gründungszeit.

Die Geschichte des Wasserfahrclubs Hard

13. August 2009 .

Am 21. April jährte sich die Gründung des auf der Höngger Werdinsel domizilierten Wasserfahrclubs Hard zum 75. Mal. Zum Jubiläum hier ein Rückblick auf die bewegte Geschichte, eine Standortbestimmung und etwas darüber, was den Club zusammenhält.

weiterlesen
Foto: Fredy Haffner

Verkehrsinstruktor Reto Müller erklärt auch auf Augenhöhe, hier den Kindern des Kindergartens Am Wettingertobel, worauf es im Verkehr ankommt.

Kinder gewinnen Sicherheit durch Selbständigkeit

13. August 2009 .

Nächsten Montag beginnt das neue Schuljahr. Dann heisst es wieder: «Vorsicht, Grünschnäbel im Verkehr». «Ob Scooter fahren oder Strassen überqueren – es liegt in erster Linie in der Verantwortung der Eltern, ihre Kinder zu einem wachen, vernünftigen Verhalten im Verkehr zu erziehen», sagt Reto Müller von der Stadtpolizei Zürich, «denn nur durch Selbstvertrauen und Erfahrung gewinnt der junge Mensch an Sicherheit.» Im Interview bringt der Präventionsexperte seine Erfahrungen und Erkenntnisse auf den Punkt.

weiterlesen
Foto: zvg

Die Märchenwelt auf der Bühne.

Märchenfest zum 15 Jahr-Jubiläum Schulhaus Rütihof

2. Juli 2009 .

Am Samstag, 20. Juni, fand auf dem Areal der Schule Rütihof ein grosses Märchenfest statt. Attraktive Spiele für die Kinder, eine tolle Musicalvorführung und diverse Köstlichkeiten begeisterten eine grosse Gästeschar, die sich in eine zauberhafte Märchenwelt entführen liess.

weiterlesen
Foto: Fredy Haffner

Das Baugespann auf der noch freien Wiese im Rütihof: Die Argumentation geht weiter.

Die IG Pro Rütihof wehrt sich

12. März 2009 .

Im Interview des «Hönggers» vom 5. März mit Linda Mantovani, Direktorin der städtischen Stiftung für Alterswohnungen, sind einerseits mehrere Behauptungen über das Vorgehen und die Beschreibung der geplanten Überbauung Ringling unhaltbar. Andererseits zeugen ihre Aussagen an die Gegner, darunter eine Mehrheit des Quartiervereins, von einer Geringschätzung sondergleichen, gegen die sich die IG Pro Rütihof nachdrücklich wehrt.

weiterlesen
1 64 65 66