Höngger.ch

6°C4°C am 10. Dezember 2018
Vereine

Auf dem Weinweg Höngg das Quartier besser kennenlernen

13. August 2014 von

Kommission Weinweg
Foto: Fredy Haffner

Der Vorstand des Weinwegs Höngg (vorne von links): Max Furrer, Jörg Hanselmann und Jean-Pierre Grossmann. Hinten von links: Peter Kuster, Beat Stiefel, Christian Stiefel.

Von

Online seit
13. August 2014

Printausgabe vom
14. August 2014
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

In loser Folge stellt der «Höngger» die Vereine des Quartiers vor. Heute ist der Weinweg Höngg, kurz WWH, an der Reihe. Er ist kein Verein, aber eine Kommission des Quartiervereins Höngg.

Hat die Kommission Weinweg Höngg verschiedene Abteilungen?
Ja, es gibt folgende Ressorts im Vorstand: Route und Führungen, Anlässe, Öffentlichkeitsarbeit, PR und Website sowie Finanzen.

Wie lange gibt es die Kommission schon, wie ist ihre Geschichte?
Im Frühling 2010 hat sich eine kleine Arbeitsgruppe mit dem Ziel gebildet, einen Wein(wander)weg für und in Höngg zu konzipieren und das Konzept als Themenweg bis 2012 umzusetzen. Höngg als ehemals drittgrösstes Rebbaugebiet im Kanton Zürich des 19. Jahrhunderts mit Reblagen und Zeitzeugen eignet sich für ein solches Vorhaben in der Stadt Zürich sehr gut. Ausgehend von Vorarbeiten der Arbeitsgruppe hat das spätere Organisationskomitee Weinweg Höngg nach zweieinhalb Jahren intensiver Vorbereitungsarbeit das gesetzte Ziel, die Eröffnung am 22. September 2012, erreicht.
Nachdem ein allgemeines «Betriebskonzept» als Grundlage zur weiteren Entwicklung des WWH vorlag, hat im Jahr 2013 ein neuer Vorstand neben einem Angebot von Anlässen und Führungen auch eine neue Informations- und Werbestrategie erarbeitet. Der Weinweg Höngg steht in dynamischer Entwicklung und bezieht neue technologische Möglichkeiten mit ein. Bereits heute vermitteln «QR-Tags» auf den Informationstafeln auf dem Weinweg wertvolle Zusatzinformationen, die unterwegs mit dem Smartphone abgerufen werden können.

Wie viele Mitglieder hat die Kommis­sion Weinweg Höngg?
Da sich der Weinweg Höngg nicht als Verein konstituiert hat, gibt es keine Mitgliedschaft und keine Statuten. Die wachsende Anzahl der 2013 ins Leben gerufenen «Freunde des Weinwegs Höngg» als Sympathisanten werden sporadisch über Aktivitäten und Anlässe informiert.

Was ist der Sinn und Zweck Ihrer Kommission?
Auch wenn die Idee «Weinweg» keineswegs neu ist, so darf doch das Besondere des Weinwegs Höngg hervorgehoben werden: Erstens ist ein Weinweg in einer Stadt selten, beziehungsweise eine Neuheit, und zweitens geht die übliche Information über Reben und Rebjahr hinaus und verbindet sie mit der Geschichte des Höngger Rebbaus und betreffenden, immer noch bestehenden Örtlichkeiten.
Sinn und Zweck sind der Unterhalt und das Bekanntmachen des öffentlichen und frei zugänglichen Weinwegs Höngg mit seinen diversen Routen zu den für Höngg und die Region historisch bedeutsamen Gebäuden und den acht heute gepflegten Rebbergen beziehungsweise Reblagen.

Was ist der Beweggrund mitzumachen, was bietet Ihre Kommission der Gesellschaft in Höngg?
Der Weinweg öffnet den Zugang zu einem spezifischen, heute noch wichtigen, traditionellen Bestandteil Hönggs und fördert die Verbundenheit mit dem Quartier, indem er dessen kulturellen und geschichtlichen Hintergrund erhellt. Der Weinweg Höngg ist eine gute Möglichkeit, die (bau-)geschichtlichen und önologischen Entwicklungen vom Winzerdorf zum attraktiven Wohnort in der Stadt Zürich aufzuzeigen.
Wie werden neue Weinweg-Freunde geworben, wen will man ansprechen?
Jede Hönggerin und jeder Höngger ist oder wird «Freund/-in des Weinwegs»: Der Weinweg bietet die Gelegenheit, verschiedene Ecken von Höngg kennen zu lernen sowie fundiertes Wissen über das Rebjahr, rebbäuerliche Örtlichkeiten und die Höngger Weine zu gewinnen.

Gibt es Nachwuchsprobleme?
Der aktuelle Vorstand amtet seit 2013 und hat bisher noch keine Mutation erfahren. Die Zukunft dieses Gremiums ist gegenwärtig gewährleistet, auch wenn es sich um eine ehrenamtliche Tätigkeit handelt. Die Mitgliedschaft «Freunde des Weinwegs Höngg» ist eine Ehrensache. Bisherige anfallende Arbeiten können erledigt werden, im Vorstand fehlt
jedoch eine Person für die Erledigung der Sekretariatsaufgaben – wer über Word- und Excel-Kenntnisse verfügt, darf sich sehr gerne bei uns melden.

Wie hoch sind die Kosten für Weinweg-Freunde?
Weinweg Höngg kennt keine Mitgliederbeiträge. Die Mitgliedschaft der «Freunde des Weinwegs Höngg» ist kostenlos.

Wen will die Kommission ansprechen?
Der Weinweg Höngg richtet sich an alle Hönggerinnen und Höngger, die einen spezifischen Ausschnitt ihrer näheren Heimat kennenlernen möchten, sowie an alle an Reb- und Weinbau sowie an der Geschichte Hönggs Interessierten.

Hat der Weinweg Höngg ein Lokal, welches Externe mieten können?
Wir haben kein eigenes Kurslokal, hingegen werden unter anderem Anlässe im Ortsmuseum durchgeführt.

Weitere Angaben, die Ihnen in Bezug auf den Weinweg Höngg wichtig sind?
Der Weinweg Höngg umfasst, verteilt im Raum Höngg, 13 Postenstandorte. Er hat eine Streckenlänge von etwas über zehn Kilometern. Eine genaue Übersicht kann der Website entnommen werden. Der gewählte Slogan «Unterwegs am Zürcher Sonnenhang» charakterisiert sowohl die besondere Lage von Höngg als auch das einmalige Erlebnis des Weinwegs Höngg. Zahlreiche Sponsoren und Gönner haben die Erstellung des Weinwegs Höngg ermöglicht und die finanziellen Ressourcen gewährleisten weiterhin die Pflege und die Weiterentwicklung dieses quartierspezifischen und regionalen Angebots. Neben angebotenen Führungen mit Hinweis im «Höngger» sind auch spezielle Rundgänge für Gruppen möglich.

.

Website und Kontaktangaben für Interessierte:
www.weinweghoengg.ch

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500