Höngger.ch

16°C13°C am 19. Oktober 2018
Ratgeber

Alternative in der Golf-Klasse

2. Mai 2017 von

Foto: Max Hugelshofer

Das Lifting erkennen nur Profis. Unter dem Blech hat sich beim Mazda3 aber einiges getan.

Von

Online seit
2. Mai 2017

Printausgabe vom
04. Mai 2017
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Nach drei Jahren auf dem Markt bekommt der Mazda3 ein Lifting. Erkennen werden es nur Profis, unter dem Blech gibt es aber viele Detailverbesserungen.

Den Unterschied zwischen alt und neu erkennt man beim Mazda3 nur, wenn zwei Autos direkt nebeneinander parkieren. Und auch dann nur, wenn man ganz genau hinschaut. Optisch sahen die Japaner offenbar keinen Grund zu Verbesserungen. Technisch hat sich beim ersten Facelifting des Golf-Konkurrenten von Mazda ein bisschen mehr getan.

Deutlich edler

Das Interieur ist aus deutlich hochwertigeren Materialien gefertigt und inzwischen sehr sorgfältig verarbeitet, das Head-Up-Display zeigt auf Wunsch mehr Informationen an, das Lenkrad hat eine Heizung und die Assistenzsysteme sind wieder auf dem neuesten Stand. All diese Neuerungen sind nicht gewaltig, und dass statt einer richtigen Handbremse nun auch im Mazda3 eine elektronische Feststellbremse verbaut ist, nervt eher.

Kleiner und leichter

Doch das ändert nichts daran, dass der Mazda in der Kompaktklasse eine echte Alternative ist. Eher ein kleines bisschen enger geschnitten als die meisten Konkurrenten, trumpft er mit einem besonders niedrigen Gewicht. Das sorgt für gute Fahrleistungen, ein flinkes Handling und für wenig Durst. Der im Testauto verbaute starke Diesel mit 150 PS aus vergleichsweise grossen 2,2 Liter Hubraum genehmigt sich laut Prospekt nur 4,1 Liter Diesel pro 100 Kilometer. Im Test waren es trotz kalten Temperaturen auch nur 5,1 Liter. Der Motor kann aber mehr als nur sparen. Er läuft sehr ruhig und gibt seine Kraft sehr gleichmässig ab. Und mit 380 Newtonmeter Drehmoment hat er eine ganze Menge davon.

Mazda 3 S-D
150 Revolution
Treibstoff: Diesel
Hubraum: 2184 cm3
Leistung: 150 PS
Drehmoment: 380 Nm
Getriebe: manuell sechsgang
Gewicht: 1450 kg
Normverbrauch: 4,1 l/100 km
Testverbrauch: 5,1 l/100 km
Testdistanz: 921 Kilometer
Reichweite: 1’243 Kilometer
Abgasnorm: Euro 6
NCAP-Sterne: 5
Laderaumvolumen: 364 bis 1263 Liter
Grundpreis: 33’550 Franken
Testwagenpreis: 37’200 Franken
Garantieleistungen: 3 Jahre

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500