Höngger.ch

17°C15°C am 25. Juni 2018
Vereine

40 Jahre Handel und Gewerbe Höngg

14. Juni 2018 von

Herman Aebi erinnert sich noch lebhaft an die Gründungszeiten des HGHs.
Foto: Patricia Senn

Herman Aebi erinnert sich noch lebhaft an die Gründungszeiten des HGHs.

Foto: Patricia Senn

Co-Präsident Daniel Wegmann führte zur Freude aller in sportlichem Tempo durch die GV des HGH.

Foto: Patricia Senn

Nicole Barandun, Gewerbeverband Stadt Zürich, zu Besuch bei der GV des HGH

Foto: Patricia Senn

Gute Stimmung an der 40. GV des HGH.

Foto: Patricia Senn

Im HGH ist man sich einiger als auch schon.

Impressionen vom HGH Gala Dinner

Impressionen vom HGH Gala Dinner

Foto: Patricia Senn

Ein bisschen Spass muss sein.

Foto: Patricia Senn

Auch Nicole Barandun, Präsidentin des Gewerbeverbandes der Stadt Zürich (links), hatte den Weg in den Grünwald gefunden.

Foto: Patricia Senn

Impressionen vom HGH Gala Dinner

Foto: Patricia Senn

Auch Hans Reding (rechts) , ehemals Bang und Olufsen Höngg, fand den Weg nach Höngg.

Foto: Patricia Senn

Co-Präsident Urs Kropf mit seiner Frau Nadja Kropf

Foto: Patricia Senn

Ein seltener Moment: Louis Egli (rechts) kriegt man nur selten vor die Linse. Hier dafür gleich mit Ehepaar Reding.

Foto: Patricia Senn

Bei einem Glas lässt sich wunderbar neue Bekanntschaften machen.

Foto: Patricia Senn

Herman Aebi erinnert sich noch lebhaft an die Gründungszeiten des HGHs.

Foto: Patricia Senn

Die drei talentierten Musikerinnen ernteten tosenden Applaus für ihre hervorragende und berührende Darbietung.

Von

Online seit
14. Juni 2018

Printausgabe vom
14. Juni 2018
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Der Verein Handel und Gewerbe Höngg feiert dieses Jahr sein 40-jähriges Bestehen. Entsprechend wurde auch die Generalversammlung zu einem schönen Fest mit einer musikalischen Überraschung.

Der HGH hatte zum Gala-Diner ins Restaurant Grünwald geladen und viele Mitglieder waren der Einladung gefolgt. Erst musste allerdings die Generalversammlung durchgeführt werden. Co-Präsidenten Daniel Wegmann und Urs Kropf schlugen von Beginn weg ein sportliches Tempo ein, was sicher im Sinne aller war, denn es wurde ziemlich schnell heiss in der Jägerstube. Auch Nicole Barandun, die Präsidentin des Gewerbeverbandes der Stadt Zürich, hatte den Weg in den Grünwald – nach einem kleinen Waldmarsch vom Parkplatz aus – gefunden und bedankte sich bei allen Mitgliedern für ihren Beitrag, ohne den die Interessen der KMUs nicht mit demselben Gewicht in der Politik vertreten werden könnten. Neben den für eine GV üblichen Traktandenpunkten berichtete Urs Kropf über die Betriebsbesichtigungen, fünf an der Zahl waren es im letzten Jahr gewesen, die rege von immer wechselnden Personen besucht wurden. «Das freut uns sehr, denn so kommen wir unserem Ziel näher, uns untereinander besser kennenzulernen und zu vernetzen, und das Motto ‹zäme gaht’s besser› auch zu leben», schloss der Co-Präsident.

Zeit für gute Gespräche und Erinnerungen

Damit waren die HGH-Mitglieder in den Apéro entlassen. Es lag kaum an der Hitze, aber Aufwärmzeit bei den Gesprächen brauchten die Anwesenden keine. Angeregt wurde geplaudert und diskutiert, angestossen und gelacht. Auch beim anschliessenden Züri-Geschnätzelten begleitet von einem köstlichem Pinot Noir, den Walti Zweifel gestiftet hatte, wurden neue Bekanntschaften vertieft und alte Freundschaften gepflegt. Hermann Aebi, Gründungspräsident und neben Ehepaar Kropf noch der einzige Anwesende, der seit Beginn im HGH dabei war, setzte zu einer Rede an, «plauderte aus dem Nähkästchen», wie er es nannte und erinnerte sich an Rabatt-Marken, die es damals schon in den Läden zu sammeln gab. Diese konnte man, ähnlich wie heute, auf eine Karte kleben. Hatte man diese voll, gab es in den Geschäften beim Einkauf ein «Extra» dazu. Und wer gar fünf Karten hatte, nahm an der Verlosung einer Fotokamera von Hans Peyer teil. Als immer mehr Geschäfte in Höngg mitmachen wollten, entschloss man sich schliesslich, die Gruppe «Handel und Gewerbe Höngg» neu zu gründen – es hatte nämlich schon vor der Eingemeindung eine «Vereinigung Handel und Gewerbe Höngg» existiert, die dann 1937 aber im neu gegründeten Quartierverein aufgegangen war.

Musikalisches Highlight

Schliesslich erhielt der Gala-Abend noch den verdienten Glamour-Moment: Drei zukünftige Musikstudentinnen, Alisha Dauti und Lisa Sager, Gesang, begleitet von Marion Mühlestein am Piano – hauten das Publikum vom ersten Ton an um. So viel musikalische Schönheit versetzte alle in ehrfurchtsvolle Stille, die von umso lauterem Applaus abgelöst wurde. Spätestens bei der Interpretation von «Venus vo Bümpliz» hatten sich die talentierten Musikerinnen die Herzen der anwesenden HGH-Mitglieder gesichert. Es würde nicht verwundern, wenn Höngg in Zukunft auch an anderen Anlässen in den Genuss dieser talentierten Musikerinnen, die sich den Namen «The Rooftop» gegeben haben, kommen würde. Wie zu vernehmen ist, dürfte es bereits am Chriesifäscht auf dem Hof der Wegmanns im Frankental am 1. Juli soweit sein. Der Auftritt verlieh der Feier einen schönen Abschluss und hinterliess den Wunsch, es möge doch noch mehr so schöne Abende geben.

Ab dem 26. August bis zum 25. November ist im Ortsmuseum Höngg eine Ausstellung zu 40 Jahren Handel und Gewerbe Höngg zu sehen. Tag der offenen Tür: Samstag, 22. September, 11 bis 18 Uhr, mit Festwirtschaft und HGH-Trail.

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500